Volksschulen in der Josefstadt saniert

Die Volksschulen in der Josefstadt wurden während der Sommerferien 2016 attraktiviert. Insgesamt wurde über eine Million Euro investiert.

Bezirksvorsteherin Veronika Mickel-Göttfert zwischen drei Männern vor einer Kletterwand

Bezirksvorsteherin Veronika Mickel-Göttfert freut sich über die neue Kletterwand der VS Zeltgasse. Der Bezirk investiert in ein schönes Lernumfeld.

In der VS Zeltgasse wurde der Innenhof nach den Wünschen der Kinder und Eltern umgestaltet. Sie haben selbst Vorschläge gemacht, die in die Planungen eingeflossen sind. Der neue Innenhof bietet viele Möglichkeiten zum Austoben, Spielen und Entspannen. So gibt es eine Kletterwand, ein Hüpfspiel, eine Baumbank und ein Sonnensegel. Die Kosten für die Umgestaltung des Innenhofes betragen 133.600 Euro. Außerdem wird der Sockel der Mauer um 50.500 Euro saniert. Bezirksvorsteherin Veronika Mickel-Göttfert freut sich über den Einsatz der Kinder und Eltern. Ihr Dank gilt allen, die sich bei diesem Projekt engagiert haben.


In die VS Lange Gasse wurden diesen Sommer 651.900 Euro investiert. Hier wurden unter anderem ein Zubau, die Böden in den Klassen und im Stiegenhaus saniert sowie Ausmalarbeiten vorgenommen. In der VS Lange Gasse wurden bereits in den letzten Jahren Attraktivierungsmaßnahmen durchgeführt.

Die VS Pfeilgasse hat seit letztem Herbst einen neu gestalteten Innenhof. Neben Sitzgelegenheiten für eine Freiluftklasse und einem Baumhaus mit Rutsche kann hier auch in Hochbeeten gemeinsam gegartelt werden. Diesen Sommer wurden um 175.400 Euro noch ein paar kleinere Arbeiten im Rahmen des Schulsanierungspakets durchgeführt.

Bezirksvorsteherin Veronika Mickel-Göttfert:

Ich freue mich, dass wir den Sommer wieder so gut nutzen konnten und unsere Volksschülerinnen und Volksschüler im Herbst in einem schönen Lernumfeld losstarten können.
Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Josefstadt
Kontaktformular