Neuer Grünraum in der Lainzer Straße

In der Lainzer Straße 132 werden Gehsteig und Fahrbahn begradigt und ein neuer Grünraum geschaffen.

Bezirksvorsteherin Silke Kobald und Bezirksvorsteherin-Stellvertreter Christian Gerzabek gießen ein Bäumchen in einem Topf

Die neue Grünoase in der Lainzer Straße 132 bezieht sich gestalterisch auf den historischen Lainzer Ortskern. Unter dem Schlagwort "Mikro-Freiraum" entsteht dort ein kleiner Grünbereich mit einem Baum, Sitzgelegenheiten und einer offenen Wasserstelle.

Der Fußweg zwischen der oberen St.-Veit-Gasse beziehungsweise der Stadlergasse zu den Geschäften am Lainzer Platz bekommt so einen optisch ansprechenden Rastplatz.

"Bei der nächsten Erneuerung dieser Gleisanlagen möchten wir erreichen, dass eine Verkehrsinsel und im Idealfall ein gut einsehbarer Schutzweg an dieser Stelle errichtet wird, da es zwischen Stadlergasse und Lainzer Platz leider keine Möglichkeit gibt, die Lainzer Straße sicher zu queren", sagt Bezirksvorsteherin Silke Kobald.

Begradigung der Fahrbahn und des Gehsteigs

2017 wurde das bestehende Gebäude in der Lainzer Straße 132 abgerissen. An dieser Stelle entstand ein Neubau. Im Rahmen des Neubaus erfolgte der Abbruch des aus der Baufluchtlinie der Lainzer Straße hervorragenden Gebäudeteils. Der Gehsteig und der Straßenverlauf kann daher in diesem Bereich begradigt und die Sicherheit für alle Verkehrs-TeilnehmerInnen verbessert werden.

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Hietzing
Kontaktformular