Baufällige Westausfahrt in der Planungsphase

Die Penzinger Westausfahrt ist in die Jahre gekommen. Die Planungsphase für die baufällige Ausfahrt wurde eingeleitet. Die Hietzinger Bezirksseite ist betroffen.

Mehrere Autos auf der Westausfahrt

Die Stadt Wien plant den Neubau der Westausfahrt ab Höhe Hütteldorfer Brücke auf die Hietzinger Bezirksseite zu verlegen. Die Überlegungen des Rathauses sehen vor, dass zwei stadtauswärts führende Fahrstreifen und ein Abbiegestreifen Richtung 14. Bezirk zusätzlich an die bestehenden Fahrbahnen der Hietzinger Westeinfahrt in Richtung Wienflussbecken angeschlossen werden.


Verantwortlich für die Umsetzung ist die Abteilung Wiener Brückenbau und Grundbau (MA 29).

Grundvoraussetzung: Positives UVP-Verfahren

Grundvoraussetzung für das Projekt ist eine "positiv absolvierte Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP), bei der alle möglichen Varianten nochmals überprüft werden müssen", betont Bezirksvize Christian Gerzabek. Hierunter fällt auch jene vom 13. Bezirk geforderte Variante, bei der "eine Zusammenführung der beiden Ein- und Ausfahrten erst im Bereich Auhof und damit in unbewohntem Gebiet" erfolgen soll.

Bezirksvorsteherin Mag.a Silke Kobald: "Für die Hietzinger Bevölkerung wollen wir die am besten verträgliche Variante".

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Hietzing
Kontaktformular