Fünf neue E-Ladestationen in Hietzing

In Kooperation mit Wien Energie stehen Nutzerinnen und Nutzern der E-Mobilität nun fünf neue ökostrombetriebene E-Ladestationen in Hietzing zur Verfügung.

Bezirksvorsteherin Silke Kobald gemeinsam mit dem Leiter E-Mobility Halasz sowie Gredler-Oxenbauer von E-Mobility, von Wien Energie bei der Inbetriebnahme der neuen Ladestationen

Bezirksvorsteherin Mag.a Silke Kobald gemeinsam mit DI Jürgen Halasz, Leiter E-Mobility, und DI Paul Gredler-Oxenbauer von Wien Energie bei der Inbetriebnahme der neuen Ladestationen.

In Kooperation mit Wien Energie ist nun die Ausweitung der Lademöglichkeit für Elektrofahrzeuge in Hietzing geglückt. Ab sofort stehen den Nutzerinnen und Nutzern von E-Mobilität fünf neue ökostrombetriebene E-Ladestationen zur Verfügung, die ein gleichzeitiges Laden von jeweils zwei Fahrzeugen ermöglichen.


Bis Oktober kostenlos

"Die Elektromobilität soll in Hietzing weiter unterstützt werden. Hierbei kann Hietzing auf eine stolze Vorreiterrolle in Sachen umweltfreundlicher Technologien zurückblicken: Die erste öffentliche Ladestation in einem Wiener Amtshaus war jene in Hietzing", so Kobald. An den Ladestationen stehen elf Kilowatt Leistung zur Verfügung, die eine vollständige Ladung bei einem durchschnittlichen Elektroauto in ungefähr drei Stunden ermöglicht. Bis Oktober ist das Laden an den neu errichteten Ladestationen kostenlos. Anschließend wird es kostenpflichtig.

Parken und aufladen

Die Parkzone bei den Ladesäulen ist ausschließlich für das Laden von E-Fahrzeugen reserviert. Für den reibungslosen Ablauf von Ladungen ist vorgesehen, dass täglich im Zeitraum zwischen 8 und 22 Uhr der Platz an der Ladesäule nach dem Aufladen freigegeben werden muss. In den Nachtstunden zwischen 22 und 8 Uhr in der Früh darf das Fahrzeug trotz beendeter Ladung stehen gelassen werden.

Standorte

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Hietzing
Kontaktformular