Neue Photovoltaikanlage am Dach der VS Speising

Nach der erfolgreichen Fertigstellung des neuen Zubaus in der Volksschule Speising im Vorjahr ist nun auch die neue Photovoltaikanlage am Dach des Zubaus in Betrieb gegangen.

Video: Photovoltaikanlage auf der Volksschule Speising

Mit insgesamt 52 Modulen produziert die Anlage einen jährlichen Energiebedarf von sechs durchschnittlichen Haushalten und kann somit etwa ein Drittel des Eigenbedarfs an Strom der Volksschule decken. Hierbei werden jährlich 4.948 Kilogramm CO2 eingespart. "Ich freue mich, dass wir dieses von Bezirksseite dringend geforderte, nachhaltige Projekt in Zusammenarbeit mit Wien Energie umsetzen konnten und Hietzing somit einen weiteren positiven Beitrag für die Umwelt leistet", so Bezirksvorsteherin Mag.a Silke Kobald.


Bezirksvorsteherin Silke Kobald gemeinsam mit Ronald Leißer von Wien Energie bei der Inbetriebnahme der Anlage.

BVin Silke Kobald und Ronald Leißer von Wien Energie vor dem Display, an dem die Schulkinder die Energieproduktion für ihre Schule ablesen können.

Sichtbare Solaranlage

Damit die am Dach versteckte nachhaltige Photovoltaikanlage für die Schulkinder sichtbar wird, wurde zusätzlich ein Display im Schulgebäude errichtet, das die Energieproduktion der Solaranlage altersgerecht darstellt.

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Hietzing
Kontaktformular