5 neue Bäume vor der VHS Hietzing

In der Feldkellergasse hat der Bezirk 5 neue Bäume gesetzt. Sie sollen künftig Hitzetage erträglicher machen.

Eine Frau und ein Mann stehen auf einer begrünten Fläche

VHS-Direktor Robert Streibl und Bezirksvorsteherin Silke Kobald

Mit 5 neuen Bäumen und dem neugestalteten Grünraum vor der VHS Hietzing setzt der Bezirk Maßnahmen gegen die Sommerhitze: Die Hitzekarte der Stadt Wien zeichnet den Kreuzungsbereich Feldkellergasse/Hofwiesengasse als eine der heißesten Stellen im Bezirk aus.

Neben der großen Asphaltfläche der Kreuzung trägt die dichte Bebauung ohne Vorgärten und die Doppelhaltestelle der Straßenbahnlinien 60 und 62 zur Hitzeentwicklung an Sommertagen bei. Die Bäume sollen helfen, Hitzetage in diesem Bereich erträglicher zu machen.

Künftiger Mikrofreiraum

"Es freut mich besonders, dass wir nun endlich die von den Hietzingerinnen und Hietzingern lange ersehnten Bäume vor der VHS Hietzing setzen konnten. Auch Sitzgelegenheiten kommen noch hinzu, um einen Mikrofreiraum zu schaffen", sagt Bezirksvorsteherin Silke Kobald. "Gesetzt wurde übrigens die Baumart 'Acer campestre', eine Unterart des Feldahorns, die den Zusatznamen 'Queen Elizabeth' trägt. Anlässlich des 70-jährigen Thronjubiläums von Queen Elizabeth im Jahr 2022 ein glücklicher Zufall“, erklärt die Bezirksvorsteherin.

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Hietzing
Kontaktformular