Vierte Auflage der Publikation "Frauen in Hietzing" erschienen

Anfang 2017 erschien die vierte Auflage der Publikation "Frauen in Hietzing". Gegliedert in vier Rundgängen durch den 13. Bezirk dokumentiert sie die Lebensgeschichten bedeutender Autorinnen, Schauspielerinnen und Pionierinnen der Frauenbewegung.

Gesichter mehrerer bekannter Frauen aus Hietzing

Eine Reihe bedeutender Frauen hatte oder hat ihren Lebensmittelpunkt in Hietzing.

Fünf Bezirksrätinnen haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Lebensgeschichten und Schicksale von Frauen aufzuzeichnen, die in Hietzing lebten, arbeiteten oder in die Schule gingen. An einige dieser Frauen erinnern Straßennamen oder Gedenktafeln im 13. Bezirk.

Die Sammlung enthält auch die Biografien von Hietzingerinnen der Gegenwart, die als Künstlerinnen oder Journalistinnen aktiv sind. Ebenso setzt sich die Publikation mit dem Schicksal jüdischer Frauen auseinander, die unter dem NS-Regime vertrieben oder ermordet wurden.

Frauen sichtbar machen

Um sichtbar zu machen, welche herausragenden Leistungen Frauen aus Hietzing erbracht haben, wurde die Dokumentation in vier Rundgänge gegliedert. Beim Spazieren durch den 13. Bezirk können sich Interessierte an jene Orte begeben, an denen die porträtierten Frauen lebten oder wirkten.

Publikation herunterladen (5 MB PDF, 4. Auflage)

Geführte Spaziergänge

Begleitend zur Publikation fanden rund um den Internationalen Frauentag im Frühjahr 2014 geführte Rundgänge mit der koordinierenden Redakteurin, BRin Dr.in Lore Brandl-Berger, statt.

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Hietzing
Kontaktformular