Auszeichnung als "familienfreundlicher Bezirk"

Hietzing hat das staatliche Zertifikat als 1. "familienfreundlicher Bezirk" in Wien erhalten.

3 Männer und 5 Frauen auf einer Bühne, die eine Urkunde halten

v.l.n.r.: Klubobmann der ÖVP Hietzing Andreas Schöll, Klubobmann NEOS Hietzing Johannes Bachleitner, Bezirksrätin der FPÖ Hietzing Marianne Gärtner, Stv. Klubobfrau der SPÖ Hietzing Katharina Mayer-Egerer, Bezirksvorsteherin Silke Kobald, Bundesministerin für Frauen, Familien und Jugend Ines Stilling, Präsident des Gemeindebundes Alfred Riedl, Dr.in Gudrun Berger von UNICEF.

Die Überprüfung des Auditprozesses und der daraus abgeleiteten Umsetzungsmaßnahmen durch die Familie und Beruf Management GmbH wurde 2018 erfolgreich abgeschlossen. Hietzing hat somit das staatliche Zertifikat als "familienfreundlicher Bezirk" erhalten.

Familienministerin Mag.a Ines Stilling hat dem Bezirk die Auszeichnung überreicht. Im Rahmen der Feier wurde Hietzing auch mit dem Zusatzzertifikat "kinderfreundlicher Bezirk" durch die UNICEF, vertreten durch Dr.in Gudrun Berger, ausgezeichnet.

Hietzing wurde pünktlich zu den Feierlichkeiten anlässlich 30 Jahre Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen der 1. Bezirk in Wien, in dem die Kinderrechtskonvention nachweislich gelebter Alltag ist.

Fraktionsübergreifende Arbeit

Im Rahmen von 5 Schwerpunktgruppen zu den Themen Jugend, Schwangerschaft und Entwicklung, Senioren, Bürgerbeteiligung sowie Wirtschaft wurden - parteiübergreifend und gemeinsam mit den im Bezirk ansässigen Vereinen und interessierten Hietzingerinnen und Hietzingern - zunächst der Ist-Stand erhoben und danach Maßnahmen zur Umsetzung erarbeitet.

Bezirksvorsteherin Silke Kobald:

Viele engagierte Hietzingerinnen und Hietzinger haben mitgeholfen, dieses Zertifikat zu erlangen. Die Sicherheit auf allen unseren Wegen ist ein wichtiges Thema. Ich spüre von allen Fraktionen ein ehrliches Bemühen, die Situation besonders für Kinder zu verbessern. Öffentliche Toilettenanlagen, Nahversorgung, ausreichend Spielgeräte in den Parks und Grünflächen sollen weiterhin stetig verbessert werden. Gerade bei Fragen wie einem attraktiven Angebot an Sportanlagen oder der Anbindung an den öffentlichen Verkehr muss langfristig gedacht und vorgesorgt werden.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Hietzing
Kontaktformular