Terrassen für das Frauenfeld - modernes Wohnhaus für Hernals und Ottakring

Bezirksübergreifend entsteht in der Heigerleinstraße neben der Schnellbahnstation Hernals die Wohnhausanlage "Frauenfeld-Terrassen" mit 125 hochwertigen Wohnungen. Die Fertigstellung der Anlage ist für Mitte 2019 geplant.

Ansicht des neuen Wohnhauses

Direkt neben der Schnellbahnstation Hernals wird bis Mitte 2019 ein neues modernes Wohnhaus errichtet.

In unmittelbarer Nähe zum Bahnhof Hernals entsteht auf dem früheren Güter-Entladegelände der Bahn die neue Wohnhausanlage "Frauenfeld-Terrassen". Dabei handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt der beiden Bauträger MIGRA und ARWAG. Am 19. September 2017 erfolgte der feierliche Spatenstich. Die Fertigstellung der Anlage in der Heigerleinstraße ist für Mitte 2019 geplant.

Das Areal liegt direkt an der Grenze zum 16. Bezirk. Es punktet vor allem mit einer hervorragenden Infrastruktur. Die Anbindung an den öffentlichen Verkehr ist sehr gut. Außerdem befinden sich Park- und Grünflächen in nächster Nähe. Ein Supermarkt direkt in der Anlage wird das Nahversorgungsangebot im gesamten Grätzel noch weiter heben.

Gemeinschaftsräume und Kinderspielplatz

Das Neubauprojekt besteht aus zwei L-förmigen Gebäuden mit gemeinsamem Innenhof. Es wird 53 geförderte Mietwohnungen mit Eigentumsoption sowie 26 SMART-Wohnungen geben. Weitere 46 freifinanzierte Eigentumswohnungen werden direkt über die Bauträger vergeben.

Der Innenhof ist durch eine Lärmschutzwand zur Bahn hin geschützt. Erschlossen werden die Wohnungen über natürlich belichtete und belüftete Stiegenhäuser. Grün- und Freiflächen gibt es im Innenhof auf Ebene des ersten Obergeschoßes mit einer Gemeinschaftsterrasse, Sitzstufen und Bepflanzung. Platz für Veranstaltungen, Kommunikation und Nachbarschaft bietet der multifunktionale Gemeinschaftsraum mit barrierefreiem WC, Terrasse und Verbindung zum Kleinkinderspielbereich. Die jüngsten Bewohnerinnen und Bewohner können sich im Kinderspielraum mit überdachtem Außenspielbereich austoben.

Bezirksvorsteherin Dr.in Ilse Pfeffer:

Von diesem Neubauprojekt profitieren die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner ebenso wie die angestammte Nachbarschaft durch die Verbesserung der Nahversorgung.
Vier Personen mit Schaufeln

Spatenstich mit dem Ottakringer BV Franz Prokop, ARWAG-GF Ing. Andreas Kallischek, BVin Dr.in Ilse Pfeffer, Gemeinderat Dr. Kurt Stürzenbecher und MIGRA-GF DI Alfred Petritz

Ansicht des neuen Wohnhauses

Neben 79 geförderten Miet- und 46 freifinanzierten Eigentumswohnungen wird die Wohnhausanlage "Frauenfeld-Terrassen" auch einen Nahversorger im Erdgeschoß haben.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Hernals
Kontaktformular