Schöne neue Wattgasse

Die Wattgasse wurde zwischen Hernalser Hauptstraße und Geblergasse neu gestaltet: Fahrbahnsanierung, mehr Verkehrssicherheit, ein Mehrzweckstreifen für Radfahrende und neue Bäume.

Ein Bus und Autos fahren in der neu gestalteten Wattgasse.

Die Verlegung der Haltestelle der Buslinie 10A Fahrtrichtung Ottakring näher zur Hernalser Hauptstraße hin verkürzt Wege beim Umsteigen und bringt zusätzliche Parkplätze.

Zuerst wurden in der Wattgasse zwischen Hernalser Hauptstraße und Geblergasse Strom- und Wasserleitungen erneuert. Über den Sommer 2016 nutzte der Bezirk dann die Gelegenheit für eine deutliche Aufwertung dieses Abschnitts. Ziel war eine Anhebung der Aufenthaltsqualität.

"So wurden die Fahrbahn saniert und Gehsteigvorziehungen errichtet, die die Sicht für Fußgängerinnen und Fußgänger verbessern und das Queren der Wattgasse erleichtern. In einem Gemeinschaftsprojekt mit Ottakring wurden 16 neue Bäume gepflanzt. Für Radfahrende wurde ein neuer Mehrzweckstreifen geschaffen, der Teil des Hernalser Radweglückenschlussprogrammes ist", erläutert der stellvertretende Bezirksvorsteher Peter Jagsch das Maßnahmenpaket.

Kürzere Umsteigewege und mehr Parkplätze

Im Zuge der Neugestaltungen verlegte der Bezirk die Bushaltestelle der Linie 10A in Fahrtrichtung Ottakring näher Richtung Hernalser Hauptstraße, was künftig beim Umsteigen die Wege für die Fahrgäste verkürzt. Das bringt auch zusätzliche Parkplätze.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Hernals
Kontaktformular