Tempo-30-Zone während der Nachtstunden in der Ottakringer Straße

In den Nachtstunden soll die 30er-Zone Anrainerinnen und Anrainer der Ottakringer Straße entlasten.

Bezirksvorsteherin Ilse Pfeffer, Bezirksvorsteher Franz Prokop und eine Anrainerin und ein Anrainer stehen auf einer Straße

Die Ottakringer Straße, die Verbindung zwischen Hernals und Ottakring, wurde als Ergebnis einer umfassenden BürgerInnen-Beteiligung in den Jahren 2012/2013 umgestaltet.

Seitdem laden Trinkbrunnen, Pflanzentröge und Sitzbänke sowie Spielgeräte zum Verweilen und Flanieren ein. Ein Radstreifen auf beiden Seiten macht die Ottakringer Straße für Radfahrende attraktiver und sicherer.

Weitere Verbesserungen

2020 gibt es weitere Verbesserungen für Anrainerinnen und Anrainer. Als Ergebnis des Austausches mit Anrainerinnen und Anrainern, Fachdienststellen, Polizei sowie der Hernalser Bezirksvorsteherin Dr.in Ilse Pfeffer und dem Ottakringer Bezirksvorsteher Franz Prokop, wurde auf der Ottakringer Straße eine Tempo-30-Zone für die Nachtstunden verordnet. Auf der Seite des 17. Bezirks besteht die Zone zwischen Helblinggasse/Palffygasse und auf der Seite des 16. Bezirks zwischen Yppengasse/Brunnengasse sowie zwischen Ortliebgasse/Lindauergasse. Anrainerinnen und Anrainer sollen so von 22 bis 5 Uhr morgens entlastet werden.

"Wir haben uns beim Runden Tisch lange beraten und Wünsche und Möglichkeiten besprochen. Diese 30 km/h-Zone auf der Ottakringer Straße ist ein weiterer wichtiger Beitrag um die Wohnsituation der Anrainerinnen und Anrainer zu verbessern", so Bezirksvorsteherin Dr.in Ilse Pfeffer und Bezirksvorsteher Franz Prokop über das Ergebnis des Dialogs.

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Hernals
Kontaktformular