Infotag zu Sicherheit und Prävention - Rückblick

Bei einer Informationsveranstaltung am 18. Jänner 2017 gaben Expertinnen und Experten der Polizei und der Wiener Linien in der Bezirksvorstehung Hernals Sicherheitstipps.

Zwei Mitarbeiter der Wiener Linien mit der Bezirksvorsteherin

Die Wiener Linien und die Polizei gaben in Kooperation mit der Bezirksvorstehung Hernals Tipps und Informationen zum Thema Sicherheit.

Die Sicherheit der Hernalserinnen und Hernalser ist Bezirksvorsteherin Dr.in Ilse Pfeffer ein großes Anliegen. Am 18. Jänner 2017 lud sie daher gemeinsam mit der Polizei und den Wiener Linien zu einem Sicherheitsinformationstag ins Amtshaus Hernals.

Von 14 bis 19 Uhr konnten die Besucherinnen und Besucher nicht nur die Hernalser Grätzelpolizisten kennenlernen, sondern erhielten auch zahlreiche Tipps und Informationen zum Thema Sicherheit. Sicherheitsberater der Polizei zeigten, wie man sich gegen Trickbetrug und Taschendiebstahl wappnen kann und wie die Sicherheit im Straßenverkehr erhöht werden kann. Eine "Rauschbrille" demonstrierte beispielsweise den Einfluss von Alkohol.

Hernalser Grätzelpolizisten stellten sich vor

Darüber hinaus stellten sich die Hernalser Grätzelpolizisten der interessierten Bevölkerung vor. Diese sind besonders geschult in Kommunikation und Konfliktlösung und stehen allen Bürgerinnen und Bürgern mit Rat und Tat zur Seite.

Die Wiener Linien informierten unter anderem über das richtige Verhalten in Notfällen und den korrekten Einsatz eines Zugnotstopps bei U-Bahnen.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Hernals
Kontaktformular