Orientierung zu sozialen Angeboten und Hilfe im Behördendschungel

Die Wiener "Stadtmenschen" informieren über soziale Beratungsstellen und unterstützen bei Behördenwegen, Formularen und Förderungen.

Vier Frauen

Die Leiterin des Nachbarschaftszentrums Hernals, Eva Bertalan, mit zwei ehrenamtlichen "Stadtmenschen" und Christina Rettenmoser von "Social City Wien".

In Wien gibt es mit Behörden, Organisationen und Vereinen ein vielfältiges und reichhaltiges Sozialangebot. Viele Hilfesuchende sind aber überfordert, unter den vielen Beratungsstellen die richtige für ihr Problem zu finden. Darüber hinaus können sie sich auch leicht einmal im Behördendschungel verirren.

Beratung und Hilfe

Das Nachbarschaftszentrum Hernals bietet für solche Fälle eine kostenlose und anonyme Hilfe an. Ehrenamtliche Beraterinnen und Berater des Projekts "Stadtmenschen" geben für alle Hernalserinnen und Hernalser jeden Donnerstag von 15 bis 16 Uhr im Nachbarschaftszentrum des Hilfswerks einen Überblick über soziale Angebote und Förderungen. Sie unterstützen beim Ausfüllen von Formularen und leiten zielgerichtet zu den für das jeweilige Problem relevanten Institutionen weiter.

Derzeit engagieren sich bereits zahlreiche Personen zwischen 21 und 62 Jahren mit unterschiedlichem beruflichem Hintergrund (Studierende, Seniorinnen und Senioren, Juristinnen und Juristen, Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter, auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Wien) ehrenamtlich als "Stadtmenschen". Träger des Projekts ist die Plattform für gesellschaftliche Innovation "Social City Wien".


Kontakt

  • Beratung durch "Stadtmenschen"
  • Termin: Jeden Donnerstag von 15 bis 16 Uhr
  • Ort: Nachbarschaftszentrum Hernals, 17., Hernalser Hauptstraße 53
    Fahrplanauskunft
  • Die Beratung ist anonym und kostenlos. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.
Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Hernals
Kontaktformular