Obdach Wien in der Corona-Krise geöffnet

Das Chancenhaus des Vereins Obdach Wien ist für akut obdachlose Menschen auch während der Corona-Krise geöffnet.

Außenansicht der Einrichtung Obdach

Im Obdach-Chancenhaus in der Wurlitzergasse 89 können sich akut obdachlose Menschen auch während der Corona-Krise aufhalten, ausruhen und duschen.

Der Schutz vor Ansteckung ist besonders wichtig: So werden weniger Menschen gleichzeitig in die Einrichtung gelassen, die gängigen Reinigungsmaßnahmen wurden verstärkt und auf die notwendigen Abstände wird geachtet. Alle Besucherinnen und Besucher werden angehalten, sich nur so kurz wie möglich in der Einrichtung aufzuhalten, um Risiken zu minimieren und auch weiteren Besucherinnen und Besuchern den Zutritt zu ermöglichen.

Geänderte Verhaltensregeln

Für die Bewohnerinnen und Bewohner gelten zu ihrem Schutz die gleichen Regeln wie für alle anderen Wienerinnen und Wiener: Ausgang ist nur möglich, wenn dieser unbedingt erforderlich ist. Besuche durch Außenstehende sind untersagt.

Davon ausgenommen sind wichtige soziale und medizinische Betreuungsdienste. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Obdach Wien, die Menschen in dezentralen Wohnungen in ganz Wien betreuen, sind ebenfalls nach wie vor im Einsatz. Während der Corona-Krise beraten sie in erster Linie telefonisch. Im Notfall machen sie auch Hausbesuche.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Hernals
Kontaktformular