Gesundheitspreis für Hernalser Initiative

Für seine zahlreichen Aktivitäten wurde der Verein "Mitten in Hernals" nun mit dem 1. Platz beim Wiener Gesundheitspreis ausgezeichnet.

Zwei Frauen und zwei Männer

Bezirksvorsteherin Dr.in Ilse Pfeffer gratulierte dem Verein "Mitten in Hernals" herzlich zum 1. Platz beim Wiener Gesundheitspreis.

Seit November 2017 setzt sich im 17. Bezirk ein neuer Verein für eine Belebung des Grätzels zwischen Wattgasse und Rosensteingasse ein. "Mitten in Hernals" nennt sich die Initiative, die die gute Nachbarschaft stärken will und mit zahlreichen Aktivitäten Menschen zusammenbringt.

Zudem unterstützt der Verein Hernalserinnen und Hernalser mit unterschiedlichen Projekten: in den Vereinsräumlichkeiten in der Gschwandnergasse gibt es beispielsweise regelmäßig ein SeniorInnen-Café, Vorträge zu unterschiedlichen Themen, Bewegungsangebote oder Lernhilfe.

1. Platz mit 2.000 Euro belohnt

Bezirksvorsteherin Dr.in Ilse Pfeffer gratulierte dem Verein und bedankte sich bei Silvia und Gerhard Zezula sowie Vereinsobmann Martin Winkler für die tolle soziale Arbeit des Vereins für Hernals.

Das Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro wird für die Organisation der Projekte verwendet. Die neueste Initiative ist eine Elterngruppe, die in Kooperation mit zwei Sprachtrainerinnen der Volkshochschule Hernals Sprachdefizite bei Eltern von Schülerinnen und Schüler aus dem Bezirk beheben möchte, damit diese ihre Kinder in der Schule besser unterstützen können.


Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Hernals
Kontaktformular