Ausstellung "125 Jahre Hernals"

Das Bezirksmuseum Hernals zeigt bis Ende Februar 2018 die Ausstellung "125 Jahre Hernals bei Wien".

Cover der Broschüre 125 Jahre Hernals

Zum 125-jährigen Jubiläum von Hernals gibt es eine Austellung und ein neues Bezirksbuch.

Das Bezirksmuseum Hernals widmet sich in einer neuen Ausstellung der 125-jährigen Geschichte von Hernals.

In einer sehenswerten Klein-Ausstellung wird anhand von historischen Fotografien, Texten, Volksempfängern, Lebensmittel-Marken, Notgeld, Malereien, Gemeinderatsketten und weiterer Gegenstände die Bezirksentwicklung von Hernals seit der Eingemeindung in Wien im Jahr 1892 gezeigt.


Alte Fotos und andere Ausstellungsstücke

Von der Bevölkerung und von den drei Bürgermeistern wurde die einstmalige Anbindung der selbstständigen Ortschaften Hernals, Dornbach und Neuwaldegg an Wien zuerst mit wenig Begeisterung aufgenommen. Alte Fotos dokumentieren seinerzeitige Neuerungen wie Schulhäuser, Fabriken, Siedlungen oder Gemeindebauanlagen. Von der ersten Freiluft-Kunsteislaufbahn der Welt (Engelmann) bis zum ersten städtischen Hallenbad in Wien (früher: Kaiser-Franz-Josefsbad, heute: Jörgerbad) bietet die kleine Schau viele interessante Erklärungen.

Nicht nur Bilder und Texte sind zu sehen: Unterschiedliche Ausstellungsstücke vermitteln einen Eindruck vom Geschehen in der Vergangenheit. Außerdem bietet das Museum für Gruppen auch Gratis-Führungen durch die Klein-Ausstellung an.

Neues Buch zum Jubiläum

Das Buch "125 Jahre Hernals bei Wien" beschreibt auf 138 Seiten die Geschichte des 17. Bezirks. Es kann im Bezirksmuseum Hernals gegen eine Spende von 7 Euro erworben werden. Die Einnahmen aus den Bucherlösen kommen dem Museum Hernals zugute.

Veranstaltungsdetails

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Hernals
Kontaktformular