Tägliche Turnstunde in der Wichtelgasse

Das erfolgreiche burgenländische Pilotprojekt wurde ausgeweitet. In der Wichtelgasse 67 wird seit September 2017 täglich geturnt.

Drei Männer und drei Frauen

Die Bundesminister Mag.a Dr.in Sonja Hammerschmid (3.v.l.) und Mag. Hans Peter Doskozil (3.v.r.) statteten der Volksschule Wichtelgasse einen Besuch ab.

Im Schuljahr 2016/17 wurde an 178 burgenländischen Pflichtschulen das Pilotprojekt "Tägliche Bewegungs- und Sporteinheit" gestartet. Der Sportwissenschaftler Univ.-Prof. Dr. Konrad Kleiner hat dazu begleitend im Auftrag von Bildungsministerin Mag.a Dr.in Sonja Hammerschmid und Sportminister Mag. Hans Peter Doskozil eine Studie erstellt. Deren zentrale Aussage: In allen motorischen Fähigkeiten erzielen die Kinder, die eine tägliche Turnstunde haben, signifikant bessere Ergebnisse als die Schülerinnen und Schüler ohne tägliche Bewegungs- und Sporteinheit.


Bundesminister besuchten Hernals

Nachdem das Pilotprojekt so gut angenommen wurde, ist es auf 491 Schulen mit insgesamt 1.814 Klassen in ganz Österreich ausgeweitet worden. Eine davon ist die Volksschule Wichtelgasse 67, wo seit Beginn dieses Schuljahres nun täglich geturnt wird. Bei einem Besuch im September 2017 überzeugten sich neben Bezirksvorsteherin Dr.in Ilse Pfeffer auch die beiden Bundesminister von der neuen täglichen Bewegungsfreude an der Hernalser Volksschule.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Hernals
Kontaktformular