OMA/OPA-Projekt - Kinder lernen mit SeniorInnen

Beim OMA/OPA-Projekt bekommen Kinder mit Förderbedarf Lernhilfe von ehrenamtlich tätigen Seniorinnen und Senioren. Ein Standort liegt in der Kalvarienberggasse 11 in Hernals.

Ältere Frau lernt mit Kind

Die SchülerInnen der Volks- und Mittelschule lernen mit jeweils einer Lernhelferin oder einem Lernhelfer zusammen und verbessern so besonders auch ihre Deutschkenntnisse. Ihre Fortschritte werden von einem ExpertInnen-Team unterstützt. So kommt es durch das OMA/OPA-Projekt zu einem vertrauensvollen Austausch zwischen den Generationen und auch den Kulturen.


Bis zu 80 Kinder werden gefördert

Im Oktober 2009 startete der in Ottakring beheimatete Verein NL 40 das Projekt als Pilotversuch mit 4 Kindern mit Migrationshintergrund sowie 4 Seniorinnen und Senioren. Heute sind es 65 bis 80 Kinder und mehr als 100 Freiwillige an unterschiedlichen Standorten in Wien und Niederösterreich, unter anderem in der Kalvarienberggasse 11.

Zahlreiche Auszeichnungen würdigen die Vorzüge des Projekts: Seniorinnen und Senioren finden auf diese Weise eine sinnvolle Beschäftigung, die Kinder können sich in der Schule verbessern und ihre Deutschkenntnisse im geschützten Rahmen erweitern.

Kontakt: Ehrenamtliche Mitarbeit

Melden Sie sich gerne, wenn Sie bei dem Projekt mitmachen und mit Kindern lernen oder spielen wollen.

  • Telefon: + 43 650 7502400
  • E-Mail: derverein@nl40.at

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Hernals
Kontaktformular