50 neue Bänke für Floridsdorf

Der Bezirk stellt 2020 50 neue Bänke auf und sammelt dafür Standort-Vorschläge seitens der Bevölkerung.

3 ältere Damen sitzen auf einer Bank, dahinter Bezirksvorsteher Georg Papai

Bezirksvorsteher Georg Papai lädt die Floridsdorferinnen und Floridsdorfer ein, ihre Standortvorschläge für die neuen Bänke zu nennen.

Die Errichtung von Sitzgelegenheiten gehört zur vom Bezirk gesetzten Vorgabe eines "familienfreundlichen Floridsdorf". "Bänke im Straßenraum sind ein Thema, das alle Altersgruppen betrifft und von Jung und Alt gleichermaßen nachgefragt wird. Bei meinen SeniorInnensprechstunden im Februar sind mir eine Reihe von Orten genannt worden, wo sich Menschen die Aufstellung von Bänken wünschen. Aber es gibt auch Anfragen von jungen Müttern, Jugendlichen und ganzen Schulklassen", sagt Bezirksvorsteher Georg Papai.

2020 will der Bezirk 50 neue Sitzbänke errichten. Diese sind nicht nur zur Entspannung gedacht, sondern haben auch einen ökologischen Zweck. "Sie verkürzen Wegstrecken und sollen - Stichwort Öko-Footprint - auch dazu anregen, nicht immer gleich ins Auto zu steigen, sondern die eine oder andere Route zu Fuß zurückzulegen", so Papai.

Bevölkerung gefragt

Bei der Standortfindung sind die Floridsdorferinnen und Floridsdorfer gefragt: Per E-Mail an georg.papai.gp1@wien.gv.at oder unter der Telefonnummer +43 4000-21110 können Standortwünsche für die neuen Bänke genannt werden.

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Floridsdorf
Kontaktformular