Neue Farben für den Schlingermarkt

Viele der Stände am Floridsdorfer Markt, auch Schlingermarkt genannt, sind in abgestimmten Orange- oder Türkistönen neu gestrichen.

1 Frau und 3 Männer vor einem türkisen Marktstand

Sabine Gehmayr, Leiterin der GB*, Bezirksvorsteher Georg Papai, Marktamtsdirektor Andreas Kutheil und "Karpfenkönig" Danijel Jankovic vor einem der neu bemalten Stände

Die Stände und Geschäfte am Schlingermarkt im 21. Bezirk wurden von den Betreiberinnen und Betreibern selbst verschönert. Nach einer Malaktion prägen die Farben Orange und Türkis den Floridsdorfer Markt.

Grundlage der Malaktion ist das Leitbild für den Schlingermarkt. Es enthält die Zukunftsvision des Marktes und seines Umfelds bis ins Jahr 2030.

Hinweistafeln

Am 12. Mai 2021 wurden die frisch gestrichenen Stände feierlich eröffnet. Kleine Tafeln weisen auf das Engagement aller Beteiligten hin. Die erste wurde unter tatkräftiger Unterstützung von Bezirksvorsteher Georg Papai, Marktamtsdirektor Andreas Kutheil und der Leiterin der GB*, Sabine Gehmayr, am Stand von "Karpfenkönig" Danijel Jankovic montiert.

Bezirksvorsteher Georg Papai:

Die Idee der Marktleute schien mir und dem Marktamt sofort unterstützenswert. Über das frische Erscheinungsbild des Marktes freue ich mich jetzt nicht nur als Bezirksvorsteher, sondern auch als Kunde.

Gemeinsame Aktion

Im Rahmen eines Workshops 2019 haben die Standbetreiberinnen und Standbetreiber Ziele und konkrete Maßnahmen für den Markt erarbeitet. Ein großes Anliegen war das Renovieren und Verschönern der Stände. Die Abteilung Architektur und Stadtgestaltung (MA 19) entwickelte mit der Gebietsbetreuung Stadterneuerung (GB*) und dem Marktamt (MA 59) ein eigenes Farbkonzept, das die Zusammengehörigkeit des Marktes symbolisiert. Die Malaktion wurde von der Bezirksvorstehung und dem Marktamt finanziert.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Floridsdorf
Kontaktformular