Straßenbenennung nach Christine Nöstlinger

Die Gasse vor dem Schulcampus Donaufeld wurde nach der großen österreichischen Schriftstellerin benannt.

4 Personen vor dem Schild "Christine-Nöstlinger-Gasse"

Die 2018 verstorbene Christine Nöstlinger gilt als eine der einflussreichsten und bekanntesten Stimmen in der österreichischen Literaturlandschaft. Im Dezember 2018 sprach sich die Bezirksvertretung Floridsdorf einstimmig für die Benennung einer Gasse nach der großen Schriftstellerin aus.

Im September 2020 erfolgte die Umsetzung. Die Gasse vor dem Schulcampus Donaufeld trägt seitdem den Namen Christine-Nöstlinger-Gasse.

Feierliche Enthüllung

Bei der feierlichen Enthüllung der Straßentafel am 18. September 2020 waren Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler, Bezirksvorsteher Georg Papai, Bezirksvorsteher-Stellvertreterin Ilse Fitzbauer und der Leiter der Kulturkommission Kurt Schmidt anwesend. Der Direktor der Schule Dipl.-Päd. Richard Pregler stellte gemeinsam mit der Leiterin des Kindergartens, Astrid Konzett-Rauscher, ein Programm zusammen: Die Kinder des Campus sangen ein eigens für Christine Nöstlinger gedichtetes Lied, zeichneten Figuren aus den Nöstlinger-Büchern und bastelten damit Lesezeichen, die die Gäste mitnehmen durften.

"Die Lage der Christine-Nöstlinger-Gasse direkt vor dem Schulcampus Donaufeld, in dem täglich hunderte Kindergartenkinder, Schülerinnen und Schüler ein- und ausgehen, könnte würdiger nicht sein", sagt Bezirksvorsteher Georg Papai.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Floridsdorf
Kontaktformular