21 Projekte für den 21. Bezirk

Am 21. Februar 2018 wurden 21 Projekte für den 21. Bezirk vorgestellt. Das Ziel der Veranstaltung im 30. Stock des Florido Tower war es, das Bezirksbudget erstmals erlebbar zu machen sowie für die Floridsdorferinnen und Floridsdorfer noch transparenter darzustellen.

Bezirksvorsteher Georg Papai neben RollUp

"Unser Bezirksbudget ist in Zahlen gegossene verantwortungsvolle Politik!", stellte Bezirksvorsteher Georg Papai zu Beginn der Veranstaltung "21 Projekte für den 21. Bezirk" klar.

Mit der Präsentation des Bezirksbudgets in einer öffentlichen Veranstaltung und der Vorstellung von 21 richtungsweisenden Projekten startet Bezirksvorsteher Georg Papai in eine neue Ära der Transparenz und Mitbestimmung. Die 21 Projekte können auch in einer eigens aufgelegten Broschüre nachgelesen werden.


Bezirksvorsteher Georg Papai:

Ich bin stolz, dass wir ein ausgeglichenes Budget beschlossen haben, trotzdem aber viele Impulse setzen. Der Schlüssel dazu ist eine effiziente Planung, die zielgerichtet auf die Wünsche und Ansprüche der Floridsdorferinnen und Floridsdorfer ausgerichtet ist.

Ausgeglichenes Budget mit breiter Mehrheit

22.974.900 Euro wird der Bezirk im laufenden Jahr in seine verschiedenen Aufgabenbereiche investieren. Dem stehen Einnahmen vonseiten der Stadt in Höhe von 17.183.900 Euro und Rücklagen in Höhe von 10.271.921 Euro gegenüber. Damit erreicht der 21. Bezirk ein ausgeglichenes Budget. Gefahr, in die roten Zahlen zu rutschen, gibt es keine.

Mit entsprechender Mehrheit wurde der Bezirksvoranschlag in der Sitzung der Bezirksvertretung am 13. Dezember 2017 beschlossen: SPÖ, Grüne, WiFF, ÖVP, NEOS und zwei unabhängige Bezirksräte stimmten für das Budget, die FPÖ stimmte dagegen.

Schwerpunkt: "Floridsdorf zukunftsfit machen"

Bezirksvorsteher Georg Papai:

Die deutlichen Schwerpunkte im Floridsdorfer Bezirksbudget sind: Mehr Aufenthaltsqualität und Sicherheit im öffentlichen Raum, Investitionen in unsere Kinder und damit in unsere Zukunft, neue Impulse im Bezirkszentrum, Vielfalt in einem Floridsdorf zum Wohlfühlen, jedes Jahr eine neue Parkanlage und Infrastrukturmaßnahmen, die Floridsdorf zukunftsfit machen.

Der größte Anteil des Budgets entfällt - wie in einem Bezirk dieser Größenordnung mit 158.712 Einwohnerinnen und Einwohnern (Stand 1.1.2017) auf einer Fläche von 44,46 Quadratkilometer nicht anders zu erwarten - auf die allgemeinbildenden Pflichtschulen mit 7.247.600 Euro.

Weitere wichtige Budgetposten sind Straßenbau (4.696.500 Euro), Kindergärten (2.530.700 Euro), Parks, Spielplätze und Begrünung (2.057.500 Euro) sowie öffentliche Beleuchtung und Ampelanlagen (1.246.800 Euro).

Download

Die Broschüre bietet einen guten Überblick über die 21 Projekte im 21. Bezirk. Sie ist als Download erhältlich.

Broschüre herunterladen (10 MB PDF)

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Floridsdorf
Kontaktformular