Neues Sozialprojekt: Upcycling Werkstatt in Floridsdorf

Im Haus Erna der Heilsarmee in Floridsdorf wurde eine Upcycling Werkstatt eröffnet, die auf Fahrräder spezialisiert ist. Menschen, die nicht auf dem ersten Arbeitsmarkt Fuß fassen konnten, finden hier eine sinnvolle Beschäftigung.

Bezirksvorsteher Georg Papai mit 3 Männern und 1 Frau in einer Fahrradwerkstatt

Bezirksvorsteher Georg Papai und Bezirksrätin Barbara Cermak beim Besuch in der Werkstatt der Fahrrad-Freunde-Floridsdorf.

In Floridsdorf haben Sozialprojekte Tradition, die arbeitsmarktpolitische Akzente setzen. Beispiele sind das seinerzeitige Projekt zur Möblierung der Franklinstraße oder die eingesessene Textilreinigung von Wien Work in der Prager Straße.

In der Upcycling Werkstatt der Heilsarmee reparieren ehemals obdachlose Männer unter fachkundiger Anleitung alte Fahrräder.


Unterstützung von BV Georg Papai

Bezirksvorsteher Georg Papai und die Vorsitzende der Sozialkommission, Bezirksrätin Barbara Cermak, besuchten gemeinsam dieses neue Projekt und zeigten sich beeindruckt. "Eine sinnvolle Beschäftigung, das Gefühl, mit seiner Arbeit einen Beitrag zu unserer Gesellschaft leisten zu können, ist ein Bedürfnis, das unbedingt unterstützt gehört. Ich freue mich daher über diese neue Initiative in unserem Bezirk und wünsche dem Projekt den Erfolg und den Zuspruch, den es sich verdient", so Bezirksvorsteher Georg Papai.

Fahrrad spenden oder reparieren lassen

Wer sein altes Fahrrad nicht mehr benötigt, kann es der Upcycling Werkstatt der Fahrrad-Freunde-Floridsdorf spenden. Die reparierten Fahrräder werden entweder gegen einen geringen Unkostenbeitrag verkauft oder dienen den Bewohnern des Haus Erna als Fortbewegungsmittel. Radlerinnen und Radler können in der Werkstatt ihre Fahrräder aber auch einem Service unterziehen oder Reparaturen durchführen lassen.

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Floridsdorf
Kontaktformular