Schulen und Kindergarten beim ehemaligen Krankenhaus Floridsdorf

In der Hinaysgasse entsteht ein neuer Bildungscampus für 800 Kinder. Im Herbst 2024 soll der Unterricht starten.

Zwei Männer und eine Frau vor dem ehemaligen Krankenhaus Floridsdorf

Bezirksvorsteher Georg Papai, SPÖ-Gemeinderätin Maria Hanke und Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr freuen sich auf die moderne Bildungseinrichtung.

Das ehemalige Krankenhaus Floridsdorf steht seit der Inbetriebnahme der neuen Klinik Floridsdorf in der Brünner Straße leer. Nun entsteht eine verschränkte Bildungseinrichtung in der Hinaysgasse 1. Die Pflichtschulen und der Kindergarten werden mehr als 800 Kindern Platz bieten.

Die Inbetriebnahme ist mit Beginn des Kindergarten- und Schuljahres 2024/25 geplant.

Die alte Gebäudesubstanz wird komplett abgebrochen und ein Neubau errichtet. Dieser bietet Platz für

  • einen Kindergarten mit 7 Gruppen,
  • eine Volksschule mit 17 Klassen,
  • eine ganztägig geführte Mittelschule mit 16 Klassen,
  • eine Musikschule,
  • ein Jugendzentrum und
  • 2 teilbare Turnsäle.

Top-Ausbildung für Alle

Bezirksvorsteher Georg Papai:

Gerade in einem stark wachsenden Bezirk wie Floridsdorf ist der Ausbau der Bildungseinrichtungen enorm wichtig, denn Bildung ist der Schlüssel zu einem selbstbestimmten Leben. Alle Kinder müssen Zugang zu einer Top-Ausbildung haben, unabhängig vom Einkommen ihrer Eltern.

Allein in den vergangenen 5 Jahren wurden über 45 Millionen Euro aus dem Floridsdorfer Bezirksbudget in Schulen und Kindergärten investiert. Der Bildungscampus Hinaysgasse soll ein wichtiger Beitrag zur Sicherung der Bildungsqualität im 21. Bezirk sein.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Floridsdorf
Kontaktformular