Sicherheits-Sprechstunden in Favoriten

Im 10. Bezirk wird die Aktion "Gemeinsam sicher" verlängert. 2023 finden 9 Sprechstunden in der Bezirksvorstehung statt.

Bezirksvorsteher Marcus Franz im Gespräch mit einem Polizisten

Bezirksvorsteher Marcus Franz

Bezirksvorsteher Marcus Franz bindet auch 2023 die örtliche Bezirks-Polizei in Form von Sprechstunden ein. Pro Termin sind 2 Grätzl-Polizist*innen anwesend. Sie nehmen Sicherheits-Anliegen der Bürger*innen schnell und unbürokratisch auf, die nicht in den Zuständigkeitsbereich der Bezirksvorstehung fallen.


Termine 2023

  • 19. Jänner
  • 16. Februar
  • 16. März
  • 20. April
  • 15. Juni
  • 21. September
  • 19. Oktober
  • 16. November
  • 21. Dezember

Veranstaltungsdetails

  • Zeiten: Donnerstag, 15 bis 17 Uhr
  • Ort: Bezirksvorstehung Favoriten, 10., Keplerplatz 5, 1. Stock, Zimmer 109
  • Eine Anmeldung ist erforderlich.

Dieses Angebot findet parallel zu den Sprechstunden des Bezirksvorstehers statt. So wird die Service-Qualität für alle Anliegen, die die gemeinsame Sicherheit in Favoriten betreffen, erhöht. Es fördert den direkten Kontakt der Bevölkerung zu ihren Grätzl-Polizist*innen und stärkt das Sicherheitsgefühl.

Bezirksvorsteher Marcus Franz:

Dieses Service für die Sicherheits-Anliegen der Favoritner*innen wurde gut angenommen. Während der Corona-Zeit und den Lockdowns konnten leider keine Sprechstunden durchgeführt werden. Jetzt aber starten wir mit insgesamt 9 Terminen für 2023 neu durch. Das ist ein weiteres Angebot der Bezirksvorstehung und ich bedanke mich bei der Polizei für ihre Kooperation.

Vorsorge und Früherkennung

Falls die Anliegen der Bürger*innen nicht in den Kompetenzbereich der Polizei fallen sollte, können sie mit Info-Material, Adressen und Telefonnummern zu den richtigen Ansprechpartner*innen weitergeleitet werden. Ein weiterer Vorteil ist die Früherkennung möglicher Problemzonen: Die enge Abstimmung hilft, Hinweise der Bevölkerung früh zu erkennen und für ein besseres Miteinander tätig zu werden. Die Grätzl-Polizist*innen können durch den direkten Kontakt mit den Bürger*innen schneller aktiviert werden und einen möglichen Erhebungs- und Handlungsbedarf feststellen.

Aktion "Gemeinsam Sicher"

GEMEINSAM.SICHER ist eine Initiative des Bundesministeriums für Inneres, die im August 2016 startete und mittlerweile österreichweit umgesetzt wurde. Favoriten war ab 2018 schon früh dabei. Durch GEMEINSAM.SICHER werden die Zusammenarbeit und der Dialog zwischen der Bevölkerung, der Polizei und den Behörden in Sicherheitsfragen verbessert. Die Arbeit geht über die Verhinderung und Verfolgung von Straftaten hinaus und setzt einen regelmäßigen Dialog auf Augenhöhe voraus, der Vertrauen schafft. Auf diesem Fundament kann ein Austausch von Anliegen und Informationen stattfinden, der Sicherheit und sozialen Frieden fördert und Unsicherheiten entgegenwirkt.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Favoriten
Kontaktformular