Naturnahe Wiese am Laaerberg

Gemeinsam mit den Favoritnerinnen und Favoritnern plante der Bezirk die Neugestaltung eines naturnahen Grünraums am Laaerberg.

Bezirksrat Gerhard Blöschl mit Anrainerinnen und Anrainern

Bezirksrat Gerhard Blöschl (4.v.l.) hat mit Anrainerinnen und Anrainern der Agendagruppe "Spiel- und Freiräume" die Neugestaltung geplant.

Die Wiese am Ende der Collmanngasse ist eine grüne Oase im dicht verbauten Stadtteil. Sie wird als naturnaher, offener Grünraum geschätzt und vorwiegend von Hundehalterinnen und Hundehaltern genutzt. Einhellig wurde in der Vergangenheit beklagt, dass dieser attraktive Grünraum aufgrund der starken Verschmutzung mit Hundekot kaum nutzbar ist.

Anrainerinnen und Anrainer, die sich in der Gruppe "Spiel- und Freiräume" des Bürgerbeteiligungsprojekts "Lokale Agenda Favoriten" zusammengefunden haben, regten Veränderungen für diese Grünfläche an und engagierten sich gemeinsam mit dem Bezirk und der Gebietsbetreuung Stadterneuerung für eine Neugestaltung.

Erfolgreiche Bürgerbeteiligung

Mit deutlicher Mehrheit sprachen sich Bewohnerinnen und Bewohner, Hundehalterinnen und Hundehalter sowie Kinder und Jugendliche dafür aus, dass hier sowohl ein Hundeauslaufplatz als auch genügend Freiraum für die Jugend Platz finden und das naturnahe Ambiente dabei erhalten bleiben soll.

Das Ergebnis der Bürgerbeteiligung mit der Steigerung der Aufenthaltsqualität wurde nun vom Bezirk umgesetzt:

  • Der natürliche grüne und offene Charakter der Wiese bleibt erhalten.
  • Sie wird künftig häufiger gemäht und gereinigt.
  • Zusätzliche Mistkübel und Hundekotsackerlautomaten erleichtern das Sauberhalten.
  • Eine neue strapazierfähige Rasenfläche ermöglicht Bewegung und Aufenthalt für alle Altersgruppen.
  • Bunte Baumstämme laden Kinder und Jugendliche zum Abhängen und Spielen ein.
  • Die Sitzelemente gliedern den Raum.

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Favoriten
Kontaktformular