Favoritner Schulbau-Projekte von 2015 bis 2023

Bezirksvorsteher Marcus Franz vor Schule Grundäckergasse

BV Marcus Franz besuchte die neu gebaute Schule Grundäckergasse 14.

Seit 2015 hat sich bei vielen Favoritner Schulen einiges getan: Im Bezirk wurden Schulen neu gebaut, saniert und erweitert. Bis 2023 setzt der Bezirk seine Schul-Offensive fort. "Jede Investition in unsere Kinder ist eine gute Investition. Denn Kinder sind unsere Zukunft. Deshalb haben wir 200 Millionen Euro in die Favoritner Schulen investiert, und sind damit der kinder- und jugendfreundlichste Bezirk Wiens", sagt Bezirksvorsteher Marcus Franz.

5 Schulneubauten

In die Zeitspanne von 2015 bis 2023 fallen 5 neue Schulgebäude in Favoriten. Die Gesamtkosten für die Schulneubauten betragen 117 Millionen Euro. Dadurch werden zusätzlich 117 Bildungsräume geschaffen. Bis 2023 können so 2.000 Kinder zusätzlich betreut werden.

Die Schulneubauten befinden sich in:

Sanierungen und Erweiterungen

Inklusive der zukünftigen Projekte gibt es seit 2015 24 Schulsanierungen. Das Budget dafür beträgt 57,9 Millionen Euro. Zudem gibt es seit 2015 5 Schulerweiterungen. Das sind zusätzliche 43 Bildungsräume beziehungsweise 860 Schulplätze. Das dafür zur Verfügung gestellte Budget beträgt 24,7 Millionen Euro.

Seit 2015 gibt es inklusive der zukünftigen Projekte 24 Schulsanierungen. Das Budget dafür beträgt 57,9 Millionen Euro. Zudem gibt es 5 Schulerweiterungen seit 2015.

Die Gesamtinvestitionen in Schulen von 2015 bis 2023 betragen 200 Millionen Euro.

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Favoriten
Kontaktformular