Unterstützung für benachteiligte Kinder

Der Verein FREI.Spiel unterstützt an 5 Horten und einer Schule im 10. Bezirk Kinder beim Lernen.

Kinder und Erwachsene

Bezirksvorsteher Marcus Franz besuchte einen der 5 Favoritner Horte und bedankte sich bei ehrenamtlichen Lernhelferinnen für ihr Engagement.

Die Horte Maria-Rekker-Gasse, Herzgasse, Hebbelplatz, Kornauthgasse und Neilreichgasse sowie die Schule Hebbelplatz haben eine Kooperation mit dem Verein FREI.Spiel. Freiwillige unterstützen sozial benachteiligte Kinder beim Lernen und geben ihnen dadurch bessere Chancen auf eine gute Bildung.

FREI.Spiel besteht seit 5 Jahren. Die Freiwilligen arbeiten mit Pädagoginnen und Pädagogen zusammen.


FREI.Spiel-Geschäftsführerin Dr.in Dorith Salvarani-Drill:

In meinem nahen Umfeld konnte ich selbst erleben, wie Kinder mit ungünstigen Startvoraussetzungen nur durch die Hilfe einzelner engagierter Menschen auf einen positiven Lebensweg gelangen konnten. Das hat mich bewogen, FREI.Spiel mitzugründen. Mein Ziel ist es, die Kinder, die Unterstützung am dringendsten benötigen, mit engagierten, geeigneten Freiwilligen zusammenzubringen.

Ehrenamtliches Engagement

Derzeit gibt es bei FREI.Spiel rund 80 Freiwillige, die zumindest einmal in der Woche mit Volksschulkindern lernen, lesen und spielen. Das Angebot von FREI.Spiel ist kostenfrei und kommt Kindern aus sozial benachteiligten Familien zugute.

Interessierte, die sich ebenfalls ehrenamtlich engagieren möchten, können sich unter der Telefonnummer +43 676 730 18 34 oder per E-Mail an office@freispielwien.at melden.

Bezirksvorsteher Marcus Franz:

Jedes Kind sollte gerechte Bildungs-Chancen vorfinden und damit auch die Möglichkeit auf ein selbstbestimmtes, erfülltes Leben. Benachteiligte Kinder zu fördern bedeutet, die Gesellschaft zu fördern.

Weitere Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Favoriten
Kontaktformular