Ausstellung zum Norbert-Scheed-Wald

Am Schrödingerplatz vor der Bezirksvorstehung ist eine Ausstellung über den rund 1.000 Hektar großen Natur- und Erholungsraum zu sehen, der in den nächsten Jahren und Jahrzehnten in der Donaustadt entsteht.

Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy bei einer Ausstellungstafel

Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy und DI Herbert Weidinger (MA 49) bei einer Ausstellungstafel

Die Schau widmet sich den Plänen, dem Leitbild und den bereits umgesetzten Maßnahmen des Jahrhundertprojektes. Die Schaffung eines großen zusammenhängenden Naherholungsgebietes geht auf eine Idee des früheren Bezirksvorstehers Norbert Scheed zurück. Der 2014 überraschend Verstorbene wurde posthum mit der Namensgebung für das außergewöhnliche Projekt geehrt. Noch im gleichen Jahr wurde mit der Aufforstung von 16.000 Bäumen begonnen.

Die Ausstellung ist eine Kooperation der Bezirksvorstehung Donaustadt mit dem Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien (MA 49). Sie veranschaulicht, wie sich dieser Natur- und Erholungsraum in den kommenden Jahrzehnten bis zur geplanten Fertigstellung im Jahr 2065 entwickeln wird.

Veranstaltungsdetails

  • Norbert-Scheed-Wald Ausstellung
  • Ausstellungsdauer: bis 31. Oktober 2018
  • Ort: 22., Schrödingerplatz, vor dem Amtshaus Donaustadt
    Fahrplanauskunft
  • Die Ausstellung ist jederzeit kostenlos zu besichtigen.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Donaustadt
Kontaktformular