Neues BOKU-Gebäude

Visualisierung des neuen BOKU-Gebäudes

In der Peter-Jordan-Straße/Dänenstraße wird ein neues Gebäude für die Studentinnen und Studenten der Universität für Bodenkultur (BOKU) errichtet.

Platz für Institute und Hörsaal

Im Wintersemester 2014/2015 waren über 12.000 Studierende inskribiert, was eine erhebliche Raumnot zur Folge hat.

Da das bestehende TÜWI-Gebäude nicht wirtschaftlich sanierbar ist, wird es vollständig abgebrochen und neu errichtet. Im Neubau sollen drei Institute, Lehr- und Lernbereiche sowie eine Mineraliensammlung untergebracht werden. Auch ein Hörsaal für rund 400 Studierende findet Platz. Er wird dringend benötigt, um größere Lehrveranstaltungen nicht länger extern auslagern zu müssen.

Mensa und Lokal

Um die Verpflegungssituation der Studierenden sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu verbessern, wurden eine Mensa und ein TÜWI-Lokal mit Gastgärten eingeplant.

Die Fassade und das Dach werden begrünt und umweltfreundlich gestaltet.

Fertigstellung im Herbst 2018

Der Neubau wird rund 5.250 Quadratmeter Nettoraumfläche aufweisen. Die geplanten Investitionen betragen circa 16,7 Millionen Euro. Die Fertigstellung ist für den Herbst 2018 geplant.


Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Döbling
Kontaktformular