E-Tankstellen am Alsergrund

Wien Energie hat insgesamt 230 neue öffentliche E-Ladestellen in ganz Wien errichtet und ans Stromnetz angeschlossen. Auch am Alsergrund stehen nun 5 neue Ladestationen für die Nutzerinnen und Nutzer von Elektrofahrzeugen zur Verfügung.

Umweltstadträtin Ulli Sima, Wien Energie-Geschäftsführer Michael Strebl, Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou und Bezirksvorsteherin Saya Ahmad bei einer Elektrotankstelle

Umweltstadträtin Ulli Sima, Wien Energie-Geschäftsführer Michael Strebl, Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou und Bezirksvorsteherin Saya Ahmad

Bei der Standortauswahl für die neuen Stromtankstellen werden unterschiedliche Kriterien wie Attraktivität, Frequenz und Auslastung, Anschlussmöglichkeiten an das Stromnetz und Wirtschaftlichkeit berücksichtigt. Insgesamt soll ein Ladenetz entstehen, das die Nutzung von Elektroautos in ganz Wien bequem, komfortabel und sicher macht.


1. Etappe abgeschlossen

Das erste Etappenziel, bis zum Sommer insgesamt 230 E-Ladestellen in allen Bezirken zu errichten, wurde erreicht. Wie am Alsergrund stehen auch in den anderen Bezirken mindestens 5 Stationen zur Verfügung. Pro Ladestation gibt es 2 Ladestellen, an denen zu 100 % Ökostrom getankt werden kann. Das macht den Mobilitätsmix der Wienerinnen und Wiener künftig noch umweltfreundlicher und sichert weiter die Lebensqualität in der Stadt.

Das nächste Ziel ist es, in ganz Wien 1.000 Ladestellen bis 2020 verteilt zu haben.

Einfache Bedienung

Die Wiener Elektroladesäulen sind mit der Wien Energie-Ladekarte oder der Wien Energie-App einfach zu bedienen. Der Akku des Elektrofahrzeug wird bei vielen derzeit gängigen Elektroauto-Modellen in weniger als drei Stunden aufgeladen. Diese Zeit kann für private Erledigungen oder Geschäftstermine genutzt werden.

Auch die Parkzone ist ausschließlich für Elektrofahrzeuge reserviert. Jedoch muss der Parkplatz von Montag bis Sonntag von 8 bis 22 Uhr nach Beendigung des Ladevorgangs wieder freigegeben werden. Ab Herbst soll dann die Verständigung vom Ende des Ladevorganges per Handynachricht möglich sein.

Standorte am Alsergrund

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Alsergrund
Kontaktformular