Lokale Agenda Alsergrund

Im Jahr 1998 wurde am Alsergrund die Lokale Agenda 21 als Pilotprojekt gestartet. Seither steht sie für die Entwicklung und Umsetzung lokaler Projekte unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger.

Ein weißes Transparent mit der blauen Aufschrift "hier findet Agenda statt"

Die Bewohnerinnen und Bewohner von Alsergrund gestalten bei der Agenda 21 Plus ihre Lebensräume aktiv mit.

Die nunmehrige Lokale Agenda 21 Plus ist ein Angebot für alle Bezirksbewohnerinnen und -bewohner, an der Gestaltung ihrer Lebensräume aktiv mitzuwirken. Zahlreiche themenspezifische Agenda-Gruppen begleiten Projekte von der Ideenfindung über die Planung bis hin zur nachhaltigen Umsetzung.

Pionierarbeit am Alsergrund

Der 9. Bezirk ist seit 1998 Vorreiter bei dieser Form der Bürgerinnen- und Bürgerbeteiligung. 2003 zogen einige andere Bezirke nach. Aktuell beteiligen sich sechs Bezirke am Prozess der Lokalen Agenda 21 Plus.


Zahlreiche Projekte erfolgreich umgesetzt

In den vergangenen Jahren setzte die Lokale Agenda 21 Plus im 9. Bezirk zahlreiche Vorhaben erfolgreich um. In verschiedenen Arbeitsgruppen beteiligten sich Bürgerinnen und Bürger unter anderem bei folgenden Projekten:

  • Neugestaltung der Thurnstiege
  • Erholungsraum Sensengasse
  • Lebensraum Sobieskiplatz
  • Planung des Parks am ehemaligen Poliklinik-Gelände
  • Holocaust-Mahnmal in der Servitengasse
  • Baumpflanzungen in der Porzellangasse
  • Sprachhilfe im Verein JUVIVO

Eine Übersicht über alle Projekte gibt es auf der Homepage der bisherigen Lokalen Agenda 21 Plus sowie als Agendamarker auf Google-Maps.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Alsergrund
Kontaktformular