Solidarischer Freiluft-Sommer am Alsergrund – Call für Projekte

Die Kommission für Bildung, Inklusion, Diversität und Soziales fördert Projekte, die im Sommer im Freien abgehalten werden und einen lokalen Bezug haben. Die Einreichfrist läuft bis 13. April 2021.

Bezirksvorsteherin Saya Ahmad und BIDS-Kommissionsvorsitzender Markus Delitz

BVin Saya Ahmad und der Vorsitzende der BIDS-Kommission, Markus Delitz, freuen sich auf zahlreiche Projekteinreichungen.

Beim solidarischen Sommer am Alsergrund werden aufgrund der Corona-Pandemie Projekte bevorzugt gefördert, die im öffentlichen Raum stattfinden. Dafür werden 15.000 Euro vergeben. Das haben die Mitglieder der Kommission für Bildung, Inklusion, Diversität und Soziales der Bezirksvertretung Alsergrund am 2. März 2021 beschlossen.

Gesucht werden Projekte, die im Einklang mit den Förderkriterien der Kommission stehen und im öffentlichen Raum in den Monaten Juni, Juli, August und September 2021 stattfinden.

Der 9. Bezirk unterstützt die Projektleiterinnen und Projektleiter bei der Umsetzung von Veranstaltungen aktiv, um Vereinbarungen mit den zuständigen Magistratsabteilungen zu finden.

Einreichen bis 13. April 2021

Förderansuchen zum Schwerpunkt-Thema 2021 "Solidarischer Freiluft-Sommer" können Sie bis 13. April 2021 einreichen.

Förderkriterien

Richtlinien der Bezirkskulturförderung

Förderungen durch die Kommission für Bildung, Inklusion, Diversität und Soziales sind Teil der Bezirkskulturförderung und unterliegen den Förderrichtlinien im Bereich Bezirkskulturförderung der Kulturabteilung (MA 7).

Diese Förderrichtlinien werden um zusätzliche Kriterien erweitert, die von der Kommission beschlossen wurden.

Kriterien der Kommission für Bildung, Inklusion, Diversität und Soziales

Lokaler Bezug

  • Alsergrunderinnen und Alsergrunder als primäre Zielgruppe

Niederschwelligkeit

  • Kostenlose Angebote oder Angebote mit sozial gestaffelten Teilnahmegebühren
  • Zielgruppenorientierte Informations- und Werbestrategie
  • Mehrsprachigkeit
  • Möglichst barrierefreier Zugang

Bildung

  • Bildungsarbeit
  • Erinnerung und Aufarbeitung
  • Aufklärungsarbeit
  • Präventionsmaßnahmen

Inklusion und Diversität

  • Generationenübergreifendes Angebot
  • Sichtbarmachung und Bekämpfung von Diskriminierung
  • Projekte die Mehrfachdiskriminierung (Intersektionalität) thematisieren sind besonders erwünscht
  • Aktive Einbindung und Emanzipation von gesellschaftlich benachteiligten und marginalisierten Gruppen
  • Besonders unterstützt werden Projekte geleitet von:
    • Frauen
    • Intergeschlechtlichen Personen
    • Non-Binary-Personen
    • Trans-Personen
    • Black and People of Color (BPoC)
    • Menschen mit Migrationsgeschichte
    • Menschen mit Fluchterfahrung
    • Zugehörigen der autochthonen burgenlandkroatischen, slowenischen, ungarischen, tschechischen oder slowakischen Volksgruppe sowie der Volksgruppe der Roma
    • Menschen mit Behinderung

Soziales

  • Förderung der sozio-ökonomischen Durchmischung, Partizipation und Emanzipation (etwa durch Freizeitangebote, Nachbarschaftsprojekte und so weiter)
  • Partizipative und gemeinschaftliche Projekte
  • Förderung von konsumfreien Räumen
  • Unterstützung der sozialen Einrichtungen im Bezirk
  • Kinder- und Jugendförderung

Informationen zur Einreichung

Es werden nur Anträge behandelt, die mindestens 2 Wochen vor der Kommissionssitzung vollständig im Büro der Bezirksvorstehung eingelangt sind und den Förderrichtlinien entsprechen.

  • Die Einreichfrist für Förderansuchen läuft bis 13. April 2021.
  • Auf sämtlichen Werbemitteln zum geförderten Projekt, wie Einladungen, Plakate usw.), ist das Bezirkswappen mit einem Hinweis "Gefördert durch den Bezirk Alsergrund" zu verwenden.
  • Auch ist bei sämtlichen weiteren Werbeaktivitäten und Medienberichten zum geförderten Projekt darauf zu achten, dass die Förderung durch den Bezirk erwähnt wird.
  • Es wird gebeten, sämtliche Veranstaltungstermine per E-Mail an post@bv09.wien.gv.at an die Bezirksvorstehung Alsergrund zu übermitteln und in die Veranstaltungsdatenbank der Stadt Wien einzutragen.
  • Die Abrechnung inklusive Tätigkeitsbericht soll auch an die Bezirksvorstehung Alsergrund per E-Mail an post@bv09.wien.gv.at übermittelt werden.
  • Projekte bei denen das beantragte Fördervolumen 2.500 Euro übersteigt, müssen vor der Kommission präsentiert werden.
  • Das Förderformular der Kulturabteilung (MA 7) soll gewissenhaft, verständlich und nachvollziehbar ausgefüllt sein. Es soll eine transparente Darstellung möglicher Materialkosten, Teilnahmegebühren, Stundensätze des Personals und der Anstellungsverhältnisse usw. enthalten.
  • Zielgruppendefinition inklusive Skizzierung eines Werbeplans, wie die Zielgruppe erreicht wird.

Bezirkskulturförderung - Antrag

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Alsergrund
Kontaktformular