Kunstinstallation macht auf Demenz aufmerksam

Das Kunstprojekt "Der Faden" auf dem Uni Campus Altes AKH soll ein anderes Bild von Demenz vermitteln.

4 Personen vor einer Kunstinstallation

Seit September 2019 befindet sich eine Kunstinstallation von Monika Dabrowska und Julia Hofmann zum Thema Demenz auf dem Uni Campus Altes AKH.

Die Installation besteht aus einem breiten Band, das sich in 2 bis 3 Meter Höhe durch ein Baumquadrat windet. "Faden verloren?" steht auf einem knallorangen Schild am Ende des "Fadens". In einer Tasche befinden sich Informationen zum Thema Demenz.

Das Miteinander fördern

Die Kunstinstallation entstand in enger Zusammenarbeit mit dem gemeinnützigen Verein Promenz, der sich für ein besseres Leben mit Demenz einsetzt. Sie soll ein anderes Bild des Krankheitssyndroms vermitteln und zum Verknüpfen und Vernetzen anregen. "Mir ist es ein großes Anliegen, das Miteinander zu fördern. Wir alle haben gemeinsam die Verantwortung füreinander einzustehen. Und wir müssen enttabuisieren und die Vielfältigkeit der Lebensentwürfe von Menschen anerkennen", so Bezirksvorsteherin Saya Ahmad bei der Eröffnung der Installation im September.

Das Kunstprojekt "Der Faden" besteht bis zum 24. Oktober 2019. Dann lädt Promenz mit den Netzwerkpartnerinnen und -partnern des "Demenzfreundlichen 9. Bezirks" und des "Demenzfreundlichen Wiens" zum finalen Aktionstag beim Kunstprojekt ein.

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Alsergrund
Kontaktformular