Alsergrunder Literatur-Stipendium 2021

Die Bezirksvorstehung vergibt 2021 das mit 4.200 Euro dotierte Alsergrunder Literatur-Stipendium. Die Bewerbungsfrist ist vorbei. Über die Vergabe entscheidet eine Jury bis Ende Oktober 2021.

Ein aufgeschlagenes Buch

Bereits zum 6. Mal wird heuer das Alsergrunder Literatur-Stipendium vergeben. Gesucht werden Projekte, die eine literarische Annäherung an den 9. Bezirk aufweisen.

Eingereicht werden konnten alle Textsorten, wie Lyrik, Prosa, Kinder- und Jugendliteratur, Drama, Krimi, Kurzgeschichte, Essay oder Hörspiel.


Jury entscheidet im Oktober

Das mit 4.200 Euro dotierte Literatur-Stipendium wird in 6 Monatsraten zu je 700 Euro ausbezahlt.

Über die Vergabe entscheidet eine Jury bis Ende Oktober 2021.

Teilnahmebedingungen

  • Teilnahmeberechtigt sind alle Autorinnen und Autoren, deren Texte in deutscher Sprache vorliegen.
  • Autorinnen und Autoren müssen bereits schriftstellerische Arbeiten in Buchform veröffentlicht haben. Veröffentlichungen im Eigenverlag sind ausgenommen.
  • Die Preisträgerin oder der Preisträger verpflichtet sich, am Ende des Stipendiums einen Text mit Alsergrund-Bezug über circa 30.000 Zeichen vorzulegen.
  • Die Preisträgerin oder der Preisträger überlässt sämtliche Verwertungs- und Veröffentlichungsrechte an ihrem oder seinem Alsergrund-Text der Bezirksvorstehung Alsergrund.
  • Über die Vergabe des Stipendiums kann keine Korrespondenz geführt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Das Stipendium ist kein "Aufenthaltsstipendium", ein Wohnsitz oder die Anwesenheit im Bezirk ist nicht notwendig.

Bewerbungen mussten bis spätestens 31. August 2021 einlangen. Es gilt das Datum des Poststempels.

Bewerbungsunterlagen

Die Bewerbung musste folgende Unterlagen enthalten:

  • kurze Projektbeschreibung (etwa 1.000 Zeichen) mit Alsergrund-Bezug und Textsorte (Lyrik, Prosa, Drama, Hörspiel, usw.)
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Liste der bisherigen Veröffentlichungen
Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Alsergrund
Kontaktformular