Aktivitäten und Veranstaltungen

Im Rahmen des "DoTank Circular City Wien 2020-2030 (DTCC30)" finden regelmäßig Aktivitäten und Veranstaltungen statt - auch in Zusammenarbeit mit externen Partner*innen. Eine Auswahl finden Sie hier.

Forum Green Logistics 2022

Das Forum Green Logistics ist eine zukunftsweisende, nachhaltig orientierte Wissens- und Vernetzungsplattform, die auf Transportwirtschaft und Logistik fokussiert. Langfristig soll das Forum dazu beitragen, Gütermobilität grüner, sozialer und effizienter zu gestalten, indem das Bewusstsein für die damit verbundenen Prozesse und Technologien bei allen Akteur*innen erhöht und das Branchen-Image gestärkt wird.

Die Circular City setzt auf Ressourcenschonung (Reduce), Wiederverwendung (Reuse) und Verwertung (Recycle). Die Stadt Wien will zur Circular City werden und stellt sich den Herausforderungen der Kreislaufwirtschaft im Bauwesen. Eine funktionierende CO2-neutrale Baustellen- und Baustofflogistik ist ein grundlegender Faktor dafür.

BAUSTELLE:LOGISTIK - Kreislauffähiges Bauen und die Rolle der Logistik

Wien wird CityLoops Replicator

7 europäische Städte führen Pilotprojekte durch, um den Kreislauf von Bioabfällen sowie Bau- und Abbruchabfällen zu schließen. Im Rahmen dieses von der EU finanzierten Projekts werden 35 Werkzeuge und Verfahren entwickelt und getestet.

Unter dutzenden Bewerbungen konnte sich der DTCC30 durchsetzen und wurde von Local Governments for Sustainability (ICLEI) ausgewählt, um als Replicator City für die Metropolregion Wien bereits getestete hilfreiche Instrumente und Wissen für den Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft einzusetzen.

Das Team des DTCC30 kann somit auf eine Bandbreite von Instrumenten zurückzugreifen, die in den Städten Høje-Taastrup und Roskilde (Dänemark), Mikkeli (Finnland), Apeldoorn (Niederlande), Bodø (Norwegen), Porto (Portugal) und Sevilla (Spanien) getestet wurden und wird diese im Wiener Kontext umsetzen.

Vergangene Aktivitäten und Veranstaltungen

Juni 2022

Fach-Enquete "Zirkuläres Wien!"

Video: Zirkuläres Wien! - Kreislaufwirtschaft im Bauwesen

Am 3. Juni 2022 fand im Rathaus die Fach-Enquete "Zirkuläres Wien!" statt. Rund 100 Expert*innen aus verschiedenen Fachbereichen nahmen an der Veranstaltung zur Kreislaufwirtschaft im Bauwesen teil, die von der Vizebürgermeisterin und amtsführenden Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál eröffnet wurde. Wichtige Impulse zu den Notwendigkeiten eines Systemwandels, den Mechanismen des zirkulären Bauens und den Qualitäten von kreislauffähigen Baustoffen und Materialien setzten Karin Huber-Heim (Executive Director Circular Economy Forum), Hubert Rhomberg (Geschäftsführer der Rhomberg Holding GmbH) und Thomas Kasper (Präsident des Baustoff-Recycling Verbands) in ihren Vorträgen. Darauf aufbauend wurde in Workshops am Nachmittag an der Entwicklung einer gemeinsamen Vision für ein zirkuläres Wien gearbeitet. Die Veranstaltung fand hybrid statt und wurde auch per Livestream übertragen.

Mai 2021

DTCC30 beim Smart City Summit

Am 4. Mai 2021 lud die Wiener Wirtschaftsagentur gemeinsam mit der Stadt Wien, den Wiener Stadtwerken, der Wien Holding sowie der Aspern Smart City Research zum Smart City Summit ein. Im zentralen Fokus der Veranstaltung stand die Frage, was wir heute tun müssen, damit Städte auch für unsere Enkelkinder lebenswert bleiben.

Smart City Summit

April 2021

DTCC30 beim 13. PUMA-Energie- und Haustechnikforum

Das PUMA-Energie- und Haustechnikforum ist ein Angebot des Programm Umweltmanagement des Magistrats der Stadt Wien (PUMA). Ziel dieser Veranstaltung ist es, innerhalb des Magistrats möglichst alle Verantwortlichen regelmäßig über Neuerungen in der Haustechnik, beispielsweise energieeffiziente Systeme, neue Trends und neue Vorschriften, zu informieren.

Der DTCC30 war am 28. April 2021 geladen, um seine Expertise zum Thema Kreislaufwirtschaft in der gebauten Umwelt in den Austausch mit einzubringen. Im Rahmen eines Impulsvortrags wurden die kreislauffähigen Ambitionen des DTCC30 skizziert.

Programm Umweltmanagement des Magistrats der Stadt Wien (PUMA)

DTCC30 übernimmt gemeinsam mit Haarlem den Vorsitz der Big Buyers Initiative (BBI)

Im Auftrag der Europäischen Kommission leiten ICLEI und EUROCITIES die Big Buyers Initiative (BBI), die die Nachfrage nach innovativen und vor allem nachhaltigen Produkten und Dienstleistungen am europäischen Markt steigern soll. Dazu werden Arbeitsgruppen eingerichtet, die sich auf einen bestimmten Bedarf im öffentlichen Beschaffungswesen konzentrieren.

In der 1. Phase (2018 bis 2020) übernahm Wien den Vorsitz der Arbeitsgruppe "Circular Construction Materials", die sich damit beschäftigte, wie man sich den diversen Herausforderungen rund um zirkuläres Bauen stellen und den Zirkularitätsfaktor entlang der Wertschöpfungskette steigern kann.

In der 2. Phase (2021 bis Ende 2022) übernimmt Wien gemeinsam mit der holländischen Stadt Haarlem den Vorsitz der Arbeitsgruppe "Circular construction – roads, infrastructure, public space". Im Fokus stehen die Implementierung von kreislaufwirtschaftlichen Prinzipien im öffentlichen Raum sowie bei Straßen- und Infrastrukturprojekten mit besonderer Konzentration auf zirkulären, kohlenstoffarmen Lösungen für Asphalt, Beton und Basismaterialien.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Magistratsdirektion - Geschäftsbereich Bauten und Technik, Stadtbaudirektion
Kontaktformular