Jede zweite geförderte Wohnung künftig SMART

SMART-Wohnungen gehen auf Bedürfnisse von Jungfamilien, Paaren, Alleinerzieherinnen und -erziehern sowie Singles ein.

Frau hängt Bild in einer neuen Wohnung auf

Mindestens ein Drittel aller geförderten Neubauwohnungen werden SMART ausgeführt.

Sozial geförderter Wohnbau in Wien ist mehr als nur der Bau von Wohnungen. Er muss zeitgemäße Angebote schaffen, die den gesellschaftlichen Entwicklungen und neuen Bedürfnissen der Menschen gerecht werden.

Daher werden im Rahmen des Wohnbauprogramms SMART-Wohnungen mit kompakten, durchdachten Grundrissen errichtet. So wird zusätzlicher, kostengünstiger und intelligent konzipierter Wohnraum angeboten.

Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál: "SMART-Wohnungen zählen mittlerweile zu den beliebtesten Wohnformen. Damit dieses Erfolgsmodell auch weiterhin umsetzbar ist, wird die Stadt Wien die Förderung erhöhen. Außerdem wird künftig jede zweite geförderte Wohnung als SMART-Wohnung errichtet."

Kompakte und kostengünstige Wohnungen

Dieses qualitätsvolle Wohnungsangebot richtet sich insbesondere an Jungfamilien, Paare, Alleinerzieherinnen und -erzieher sowie Singles. SMART-Wohnungen zeichnen sich unter anderem durch optimale Flächennutzung sowie durchdachte, kompakte Grundrisse aus. Es gibt 5 Typen von SMART-Wohnungen, von Typ A mit 40 Quadratmeter bis Typ E mit 100 Quadratmeter. Die durchschnittliche SMART-Wohnung ist 65 Quadratmeter groß. Die Mieten wurden bewusst so kalkuliert, dass sie mit den kostengünstigen Gemeindewohnungen vergleichbar sind. SMART-Wohnungen zeichnen sich auch durch geringe Finanzierungskosten von maximal 60 Euro pro Quadratmeter und günstigen Bruttomieten von maximal 7,50 Euro pro Quadratmeter aus.

Ergänzung zum sozialen Wohnbau

SMART-Wohnungen werden seit 2012 nach denselben Kriterien wie die Wiener Gemeindewohnungen über die Wohnberatung Wien vergeben. 2019 wurden 8.701 SMART-Wohnungen auf dem Weg gebracht oder wurden bereits errichtet. Rund 1,2 Milliarden Euro investiert die Stadt in diese Projekte. Planmäßig werden künftig pro Jahr 2.500 bis 3.000 neue SMART-Wohnungen auf Schiene gebracht.

Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular