Wohnhausanlage Hauffgasse wird smart

Video: Smarter Together Wien - gemeinsam g'scheiter

"Smarter Together" ist die aktuell größte Wiener Smart City-Stadterneuerungsinitiative. Im Gebiet Simmering-Nordwest, in dem rund 21.000 Wienerinnen und Wiener leben, werden mehr als 40 Projekte umgesetzt, die zur Steigerung der Lebensqualität, Stärkung der Wirtschaft sowie Erreichung der Klimaziele beitragen.

In Zuge dessen wird die Wohnhausanlage in der Hauffgasse 37-47 mit 485 Wohneinheiten derzeit nachhaltig thermisch-energetisch saniert. Mit e-Carsharing steht den Bewohnerinnen und Bewohnern der Wohnausanlage bereits jetzt ein umweltfreundliches Mobilitätsangebot zur Verfügung.

Wohnbaustadtrat Michael Ludwig bei einer -Carsharing-Ladestation

Wohnbaustadtrat Michael Ludwig: "Die Zukunft liegt in der smarten Sanierung von Wohnhäusern mit alternativen Energiequellen und attraktiven Mobilitätsangeboten im Wohnumfeld."

Smarte Sanierung der Wohnhausanlage

Die Sanierung der Wohnhausanlage zählt zu den größten Sanierungsprojekten in Simmering. Neben verschiedenen thermisch-energetischen Maßnahmen wie der Dämmung sämtlicher Außenwände werden 79 neue Wohnungen auf den Dächern der Hochhäuser errichtet.

Zusätzliche Maßnahmen durch "Smarter Together" sind die Installation von Photovoltaik-Kollektoren am Dach, unterstützt mit EU-Fördermitteln. Der Strom wird zur Warmwasserbereitung und für den Betrieb der Umwälzpumpen genutzt. Außerdem werden je Warmwasser-Station und Block Elektro-Kesseln zur Unterstützung der Warmwasseranlage eingebunden.

Durch die Sanierungsmaßnahmen wird die Wohnqualität angehoben. Zugleich wird neuer, kostengünstiger und qualitätsvoller Wohnraum geschaffen. Gleichzeitig wird ein wichtiger Beitrag zur Erreichung der ambitionierten Klimaschutzziele der Stadt geleistet, denn der Heizwärmebedarf wird um fast 80 Prozent gesenkt.

Die Bewohnerinnen und Bewohner werden in die Planung eingebunden und während der Sanierung begleitet. Zahlreiche Veranstaltungen und Treffen mit den Mieterinnen und Mietern der Wohnhausanlage trugen zum Projektfortschritt bei. Unter dem Namen Zukunft Wohnen wird den Bewohnerinnen und Bewohnern die Möglichkeit zur Mitbestimmung und Vernetzung gegeben.

Die Sanierung wird voraussichtlich im Frühjahr 2020 abgeschlossen sein.

Innovationen mit der Kraft eines lokalen Partners mit Erfahrung - Smarter Together

e-Carsharing spart Geld und freut die Umwelt

Das Carsharing unterstützt die Bewohnerinnen und Bewohner, indem sie auf ein eigenes Auto oder auf ein Zweitauto verzichten können. Ende Jänner 2018 wurde das dritte e-Auto in die Wohnhausanlage Hauffgasse geliefert. Bisher wurden bereits über 7.000 Kilometer mit den e-Autos gefahren.

Die Autos und e-Ladestationen befinden sich neben dem Gemeinschaftszentrum. Seit Start des Projekts finden laufend Treffen von "FahrzeugpatInnen" einer Carsharing-Aktivgruppe statt. Diese Gruppe engagierter Bewohnerinnen und Bewohner kümmert sich um praktische Dinge wie Service, Werkstattfahrten, Reinigung und Information anderer Nutzerinnen und Nutzer.

Start e-Carsharing in der Hauffgasse

Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular