Neues Stadtquartier Carrée Atzgersdorf

Visualisierung des Innenhofs im Carrée Atzgersdorf

In Liesing entsteht bis 2020 ein neuer Stadtteil mit mehr als 1.350 Wohnungen, die Mehrzahl davon gefördert. Der Bauträgerwettbewerb für das 61.500 Quadratmeter große Areal wurde 2017 abgeschlossen.

Fast 40 Prozent der 1.179 geförderten Wohnungen zeichnen sich durch besonders kostengünstige Konditionen für die künftigen Mieterinnen und Mieter aus. Ermöglicht wird das durch beträchtliche Fördermittel der Stadt im Umfang von 49 Millionen Euro.

Wohnbaustadtrat Michael Ludwig: "Das künftige Stadtviertel kennzeichnet eine Fülle an Freizeit- und Gemeinschaftseinrichtungen für alle Generationen, die zahlreiche Mitgestaltungsmöglichkeiten für die Bewohnerinnen und Bewohner bieten. So steht ein eigenes Quartiers-Zentrum mit einem großen Gemeinschaftshaus sowie einem Platz und Park für vielfältige Aktivitäten zur Verfügung. Auch innerhalb der Wohnhausanlagen gibt es viele Möglichkeiten für eine aktive Freizeitgestaltung im direkten Wohnumfeld, darunter Fitnessräume, ein Swimmingpool, sowie Beete zum Gärtnern."

Bezirksvorsteher Gerald Bischof: "Das neue Quartier bietet alle 'Zutaten' für eine ausgezeichnete Wohn- und Lebensqualität. Die vielfältigen Treffpunkte und Möglichkeiten für gemeinsame Aktivitäten, aber auch der Wohnungsmix, bei dem unterschiedliche Wohnbedürfnisse und Geldbörsen berücksichtigt werden, sorgen für ein lebendiges Viertel, in dem die gute Nachbarschaft großgeschrieben wird."

Wohnen mit hoher Freizeitqualität

Visualisierung eines Wohngebäudes mit davorliegendem Freizeitbereich im Carrée Atzgersdorf

Im neuen Stadtviertel entstehen insgesamt vier Projekte. Durch die bauplatzübergreifende Planung wird ein attraktives Wohngebiet geschaffen, das neben einem begrünten Zentrum mit Gemeinschaftshaus eine Spielstraße, einen Entréeplatz, einen Quartiers-Kinder- und Jugendspielplatz sowie einen Kindergarten umfasst.

Das Gemeinschaftshaus auf dem Stadtteilplatz fördert die gute Nachbarschaft und die Identifikation mit dem neuen Wohnquartier. Es bildet ein aktives Zentrum als Informationsstelle, Treffpunkt und Begegnungszone. Es wird in Holzleichtbauweise bereits vor dem eigentlichen Baubeginn der Wohnprojekte errichtet und dient schon vor Bezug der Wohnungen Wohnungssuchenden sowie Anrainerinnen und Anrainern als Infopoint. Ein Saal und Besprechungsraum sowie weitere Gemeinschaftsräume werden darin untergebracht sein. Sportbegeisterten steht eine Sporthalle zur Verfügung.

Der Mittelpunkt des Zentrums ist der Stadtteilplatz. Verschiedene Höfe bieten Platz für eine Spielelandschaft, einen Mama-Papa-Treff vor dem Kindergarten, einen SeniorInnen-Treff, eine Fitnessterrasse, eine Park-Lounge sowie einen Jugendspielplatz und Kleinkinderspielplätze.

Visualisierung eines Wohngebäudes im Carrée Atzgersdorf
Visualisierung von zwei Wohngebäuden mit Grunraum im Carrée Atzgersdorf

Teil der neuen Wiener Wohnbau-Offensive

Das Carrée Atzgersdorf ist Bestandteil der Wiener Wohnbauoffensive, die eine mittelfristige Steigerung der Neubauleistung sowie eine raschere Realisierung der Wohnungen vorsieht. Die Umsetzung des neuen Liesinger Stadtviertels sieht einen dementsprechend straffen Zeitplan vor. Der Baubeginn soll bereits Anfang 2018 erfolgen. Die Fertigstellung der Projekte ist im Frühjahr 2020 geplant.

Die Gesamtbaukosten für das neue Stadtquartier machen rund 155,7 Millionen Euro aus.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular