Ausstellung "Der Tod ist erst der Anfang"

Die Ausstellung "Der Tod ist erst der Anfang" präsentiert ab 13. Juni 2014 drei aufgelassene Friedhöfe in der ehemaligen Alser Vorstadt.

Skelett in einer Grabgrube

Grabung Sensengasse (9. Bezirk): Auf dem Neuen Schottenfriedhof wurde ein Skelett gefunden, dem eine Totenkrone aus Filigrandraht in die Arme gelegt worden war.

Drei Friedhöfe in der Alser Vorstadt

Hier befand sich seit dem Mittelalter ein Zentrum der medizinischen Versorgung. Wer in Siechenals nicht geheilt werden konnte, verstarb oft in einer der Anstalten und wurde hier auch begraben. Das rund 2,5 Hektar große Areal zwischen Sensengasse und Spitalgasse wurden in den vergangenen Jahren von der Stadtarchäologie Wien ausgegraben und dokumentiert.

Bäckenhäusel Friedhof

Der Bäckenhäusel Friedhof wurde in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts angelegt. Er zeichnet sich durch Massengräber aus, die vermutlich mit einer "Pest"-Epidemie im Jahr 1679 oder 1713 in Zusammenhang stehen. Insgesamt konnten sechs Grabgruben, die jeweils rund 300 Bestattete aufnahmen, dokumentiert werden.

Spanischer Friedhof

Der um 1717 angelegte Spanische Friedhof war der Bestattungsplatz des Spanischen Spitals, das in der Boltzmanngasse 9 beheimatet war. Zur Ausstattung des Friedhofs, von dem 61 in Reihen angeordnete Schachtgräber aufgedeckt wurden, zählten ursprünglich auch eine Kapelle und ein Denkmal.

Neuer Schottenfriedhof

Der nach 1765 angelegte Neue Schottenfriedhof diente als Ersatz für den 1751 aufgelassenen "Vogelsangfreithof" auf der Freyung. Er wies beiderseits des Wegs zur Friedhofskirche angelegte, oft mehrfach belegte Schachtgräber auf. Im Norden des Areals befand sich ein Bereich für Kinderbestattungen. Insgesamt wurden rund 190 Gräber freigelegt.

Eine Ausstellung der Stadtarchäologie Wien in Kooperation mit der Fachbereichsbibliothek Bildungswissenschaft, Sprachwissenschaft und Vergleichende Literaturwissenschaft.

Veranstaltungsdetails

Publikation

Zur Ausstellung ist folgende Publikation erschienen:

Rückblick

Die Ausstellung wurde unter dem Titel "Der Tod ist erst der Anfang. Wiens vergessene Friedhöfe Teil 1" von 14. Juni 2013 bis 28. Februar 2014 in der Volkshochschule Meidling gezeigt.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadtarchäologie Wien
Kontaktformular