Wiener "Supergreißler" eröffnet

Video: Wiens erster "Supergreißler" eröffnet als "Stadtgreißler"

Am 11. April 2019 öffnete in der Simmeringer Geringerstraße 20 der erste neue Stadtgreißler als Modell-Markt. Dieser kombiniert umfassende Nahversorgung mit Dienstleistungsangeboten sowie neuen Ansätzen in der Beschäftigungspolitik.

Das Geschäftslokal stand mehr als 2 Jahre lang leer. Jetzt ist hier ein modernes Lebensmittelgeschäft mit sozialem Mehrwert entstanden. Auf 560 Quadratmetern bietet der neue Supermarkt rund 10.000 Artikel für den täglichen Bedarf. Zusätzlich hat der neue Supergreißler auch ein kleines Bistro. Ergänzt wird das Angebot um ein Catering-Service, gratis WLAN und Tablets zur Benutzung vor Ort. Auch 25 Parkplätze stehen den Besucherinnen und Besuchern zur Verfügung.

Zudem sind Unterstützungsangebote vorgesehen:

  • Auswahlhilfe beim sowie Zustellung des Einkaufs
  • Erledigungen von Aufgaben im Haushalt wie etwa Fensterputzen
  • Begleitung, etwa zu Behörden oder ärztlichen Terminen
  • Vorlesen aus Zeitungen und Büchern bis hin zur Hilfe bei der Nutzung von neuen Technologien

Neue Perspektiven für Arbeitssuchende

Durch Kooperation von CIBARIA GmbH, SPAR sowie Stadt Wien und AMS entstand ein innovativer neuer Nahversorger im Grätzel rund um die große städtische Wohnhausanlage Karl-Maisel-Hof. Beschäftigt werden im Wiener Stadtgreißler neben langzeitarbeitslosen Menschen auch Personen der Generation 50 Plus. Sie werden ausgebildet und für eine Weiterbeschäftigung bei SPAR vorbereitet. Damit werden rund 100 neue Arbeitsplätze pro Jahr geschaffen.

Wohnbaustadträtin Katrin Gaal: "Der Wiener Stadtgreißler bietet Arbeitsuchenden die Chance auf den Wiedereinstieg in den Job und eröffnet Perspektiven. Für die Bewohnerinnen und Bewohner des Viertels stellt er die Nahversorgung inklusive zahlreicher Unterstützungsangebote sicher und schafft neuen Raum fürs Miteinander. Gelungen ist hier jedenfalls ein Projekt, das Vorbild für weitere in ganz Wien sein kann".

Qualifizierung zur Einzelhandelsfachkraft

Im ersten Wiener Stadtgreißler werden jährlich rund 100 arbeitssuchende Menschen zur weiteren Beschäftigung im Handel qualifiziert. Angepasst an die individuellen Anforderungen durchlaufen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein mehrmonatiges Programm, das von einer Basisausbildung bis zur Ausbildung als Fachkraft reicht.

Viele der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die zukünftig im Wiener Stadtgreißler ausgebildet werden, waren zuvor bereits bei Handelsbetrieben beschäftigt. Gerade Personen über 50 Jahren fällt es aufgrund ihres Alters oder fehlender Qualifikationen schwer, einen neuen Arbeitsplatz zu finden. Auch Mütter, die früh Kinder bekommen haben und denen somit oftmals die nötige Qualifikation fehlt, erhalten durch dieses Ausbildungsmodell eine Chance, wieder eine aktive Rolle am Arbeitsmarkt einzunehmen.

Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular