Terminals am Flughafen Wien werden modernisiert

Der Flughafen Wien wird erweitert und modernisiert. Im Juli 2019 begannen die Arbeiten für den Flughafen-Ausbau, der 2023 abgeschlossen sein soll. Der Flughafen investiert 500 Millionen Euro in den Ausbau.

Bürgermeister Michael Ludwig und Niederösterreichs Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner am Flugafen Wien

Bürgermeister Michael Ludwig und Niederösterreichs Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner

Bürgermeister Michael Ludwig: "Bereits heute ist der Flughafen Wien ein wichtiges Drehkreuz für den gesamten Wirtschafts- und Tourismusstandort Wien und mit den geplanten Investitionen stellt der Airport wichtige Weichen für die Zukunft. Eine gut ausgebaute Infrastruktur sowie moderne Verkehrsverbindungen und Anbindungen sind ganz entscheidende Faktoren für die Entwicklung unserer Stadt und für die Entwicklung der gesamten Region."

Niederösterreichs Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner betonte die gute Zusammenarbeit zwischen Wien und Niederösterreich beim Flughafen. "Die zentrale Lage in Europa und die langjährige grenzüberschreitende Zusammenarbeit macht die Vienna Region zur idealen Drehscheibe zwischen Ost und West. Der Flughafen Wien ist einer der wichtigsten Arbeitgeber der Region."

Mehr Platz für Sicherheit, Gastronomie und Einkauf

Das Dach, Wände und Böden des bereits in den 1960er-Jahren errichteten Terminal 2 werden erneuert. Hier entstehen die neue zentrale Sicherheitskontrolle und zusätzliche Gepäckausgabe-Stationen, dahinter wird der Gastronomie- und Einkauf-Bereich am sogenannten Pier Ost mit den D-Gates erweitert.

Teil der Erweiterung ist auch ein neues Gebäude mit Aufenhaltsräumen, Lounge und Gastronomie- sowie Einkaufsbereichen zwischen den F-, G- und D-Gates. In der neuen Süderweiterung wird auch die zentrale Sicherheitskontrolle vom Terminal 3 übersiedeln, was wiederum Platz für neue Flächen im Terminal 3 freimacht.

Die Umbauarbeiten im Terminal 2 dauern noch bis 2020, der neu gestaltete Pier Ost soll dann 2023 in Betrieb gehen, ebenso die neue Süderweiterung. Insgesamt entstehen durch den Aus- und Zubau 15.000 Quadratmeter neue Terminalfläche für Passagierinnen und Passagiere.

Flughafen als Wirtschafts-Turbo

Wien ist eine der beliebtesten Tourismusdestinationen weltweit, die Nächtigungszahlen legen stetig zu. Mehr als die Hälfte der Wien-Gäste kommt mit dem Flugzeug.

Der Airport erwartet daher auch 2019 ein neues Rekordjahr. Allein im Juni 2019 stieg die Zahl der Reisenden um fast 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 2.985.210 Personen an. Die Flugbewegungen nahmen mit plus 12,9 Prozent ebenfalls deutlich zu.

Das bereits gestartete Terminalausbauprogramm und langfristig der Bau der 3. Piste soll die positive Entwicklung und den Erfolg des Flughafens absichern.

Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular