Errichtung eines Stromversorgungs-Subanschlusses aus dem Netz von Wien Leuchtet (MA 33) - Antrag

Allgemeine Informationen

Die Errichtung eines Stromversorgungs-Subanschlusses aus dem Netz (Schaltstelle) von Wien Leuchtet (MA 33) ist für externe Antragstellerinnen oder Antragsteller gegen einen Kostenbeitrag grundsätzlich möglich.

Voraussetzungen

Die generelle Beurteilung der technischen Umsetzbarkeit eines Stromversorgungs-Subanschluss in den Anlagen der MA 33 erfolgt ausschließlich durch die MA 33.

Technische Anschlussbedingungen:

Die Errichtungsarbeiten eines Stromversorgungs-Subanschlusses darf nur von Vertragsfirmen der MA 33 nach Freigabe (Unterschriebene Vereinbarung der 33) ausgeführt werden. Darunter fallen Grabungsarbeiten, Kabelverlege und -anschlussarbeiten und Montagearbeiten eines D0-Lasttrennschalters.

Die Beauftragung der Firma, sowie die Bedeckung der anfallenden Kosten für die erforderlichen Materialien, der Bau- und Elektroarbeiten erfolgt durch die Antragstellerin bzw. den Antragsteller.

Die technische Ausführung des Stromversorgungs-Subanschluss, ob Einführung des Kabels im Sockelbereich des Schaltschrankes oder ob der dieser seitlich durch die Schaltschrankhülle hergestellt wird, erfolgt durch eine Festlegung der MA 33.

Die Elektroarbeiten selbst müssen von einer elektrotechnische Fachkraft ausgeführt werden.

Fristen und Termine

Die Antragstellerin bzw. der Antragsteller muss der MA 33 nach Abschluss sämtlicher Arbeiten für die Errichtung oder Demontage eines Stromversorgungs-Subanschlusses innerhalb von drei Arbeitstagen nach Leistungsende eine Fertigstellungsmeldung in schriftlicher Form übermitteln.

Zuständige Stelle

Kontakt und Service - Wien Leuchtet (MA 33)

Erforderliche Unterlagen

Die Beantragung eines Stromversorgungs-Subanschlusses muss aus organisatorischen Gründen immer über das zur Verfügung stehende Online-Formular erfolgen.

Kosten und Zahlung

Die Kosten sind von der Antragstellerin bzw. dem Antragstellers zu tragen. Ein Baukostenanteil von einmalig pauschal 400 Euro (inklusive 20 Prozent Umsatzsteuer) zuzüglich der Verwaltungskosten muss vor der Arbeitsdurchführung entrichtet werden.

Formular

Online-Formular: Errichtung eines Stromversorgungs-Subanschlusses aus dem Netz von Wien Leuchtet (MA 33) - Antrag

Zusätzliche Informationen

Für die Errichtung, Inbetriebnahme und Betrieb der subangeschlossenen elektrischen Anlage ist ausschließlich die Antragstellerin bzw. der Antragsteller verantwortlich.

Auch bei bereits genehmigten und errichteten Stromversorgungs-Subanschlüsse verbleiben alle Rechte im Besitz von Wien Leuchtet (MA 33).

Für etwaige weitere Genehmigungen für die Realisierung eines Stromversorgungs-Subanschlusses (z. B. die Abteilungen für Architektur und Stadtgestaltung (MA 19), Baupolizei (MA 37), Verkehrsorganisation und technische Verkehrsangelegenheiten (MA 46 )) ist die Antragstellerin bzw. der Antragsteller verantwortlich.

Aus betrieblichen Gründen und Überlegungen kann der Stromversorgungs-Subanschluss einseitig von der MA 33 jederzeit stillgelegt werden.

Sollten Fragen seitens der MA 33 zur Beurteilung des Subanschlusses auftreten wird im Bedarfsfall ein Treffpunkt mit der Antragstellerin bzw. dem Antragsteller vor Ort vereinbart.

Sollen zusätzliche technische Informationen notwendig sein, kann jederzeit die "Richtlinie für Bau und Betrieb - Errichtung eines Stromversorgungs-Subanschlusses aus dem Netz von Wien Leuchtet (MA 33)" bei der MA 33 angefordert werden.

Homepage: Wien Leuchtet

Verantwortlich für diese Seite:
Wien Leuchtet (Magistratsabteilung 33)
Kontaktformular