Studienaufenthalt im Ausland - Bewerbung

Allgemeine Informationen

Die Kulturabteilung (MA 7) bietet bildenden Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit, im Rahmen eines internationalen Kulturaustausches einen Aufenthalt in Budapest oder Paris zu absolvieren.

Voraussetzungen

Die Studienaufenthalte sind als Möglichkeit zu verstehen, neue Eindrücke und praktische Erfahrungen zu sammeln und künstlerisch zu verarbeiten. Zusätzlich sollen sie neue Kontakte ermöglichen, die für eine spätere künstlerische Tätigkeit vor Ort hilfreich sein können.

Fristen und Termine

Bewerbungen sind ab 1. Mai bis 31. Mai jeden Jahres möglich

Der Antrag muss spätestens bis zum letzten Tag der Einreichfrist eingereicht werden. Fällt der letzte Tag der Einreichfrist auf einen Samstag, Sonn- oder Feiertag, gilt der Werktag davor als letztmöglicher Abgabetermin.

Zuständige Stelle

Kulturabteilung (MA 7)
8., Friedrich-Schmidt-Platz 5

Referat: Bildende Kunst

Amtsstunden: Montag bis Freitag von 9 bis 15 Uhr
Am Karfreitag, am 24.12. und am 31.12. von 8 bis 12 Uhr; an gesetzlichen Feiertagen geschlossen.

Termine bei der Fachreferentin oder dem Fachreferenten nach vorheriger telefonischer Vereinbarung.

Referentin: Mag.a Irina Sagat
Telefon: +43 1 4000-84753
Fax: +43 1 4000-99-8007
E-Mail: irina.sagat@wien.gv.at

Erforderliche Unterlagen

  • Das Bewerbungsformular inklusive aller Beilagen muss in einfacher Ausfertigung schriftlich und zusätzlich in digitaler Form an irina.sagat@wien.gv.at eingebracht werden. Die Beilagen sollen einen Einblick in das künstlerische Schaffen gewähren, wie z. B. Fotomappen, Kataloge, Portfolios oder Video-Links.
  • Es können nur formell korrekte und mit allen Beilagen versehene Ansuchen bearbeitet werden. Die Dokumente werden nicht retourniert.

Kosten und Zahlung

Der Antrag ist gebührenfrei.

Formular

Bewerbung um einen Studienaufenthalt: 121 KB PDF

Zusätzliche Informationen

  • Die Kulturabteilung entscheidet über die Bewerbungen je nach der Verfügbarkeit der Auslandsateliers unter Beiziehung eines Beirates.
  • Die Antragstellerinnen und Antragsteller haben keinen Anspruch auf Gewährung eines Studienaufenthaltes.
  • Die Künstlerinnen und Künstler sind verpflichtet, sich vor dem Beginn des Aufenthaltes um eine eigene Auslandskrankenversicherung zu kümmern. Die Gaststadt ist nicht verpflichtet, im Falle eines Unfalls, Krankheit usw. für Gastkünstlerinnen und Gastkünstler aufzukommen.

Homepage: Kulturabteilung

Verantwortlich für diese Seite:
Kulturabteilung (Magistratsabteilung 7)
Kontaktformular