Kleingartenanlagen mit derzeit erwerbbaren Kleingärten und Kaufpreisermäßigungen

Bitte beachten Sie:
Persönlicher KundInnen-Kontakt im Amtshaus der Abteilung Immobilienmanagement ist ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung jeden Dienstag und Donnerstag von 8 bis 12 Uhr möglich (ausgenommen an gesetzlichen Feiertagen, da ist geschlossen).
Bitte geben Sie bei der Online-Terminreservierung einen Grund für Ihren Termin an.

Sie können Anliegen per Post, per E-Mail an post@ma69.wien.gv.at oder telefonisch unter +43 1 4000-8069 einbringen. Zur Abgabe von Unterlagen steht außerdem im Außenbereich des Amtsgebäudes ein Briefkasten zur Verfügung.

Bei einem Besuch sind folgende Regeln zu beachten: Tragen Sie bitte einen Mund-Nasenschutz (FFP2), halten Sie 2 Meter Abstand zu allen anderen Personen und halten Sie die allgemeinen Hygienemaßnahmen ein (Husten in Armbeuge, Händewaschen, kein Händeschütteln usw.). Es wird ersucht, die KundInnen-Termine einzeln wahrzunehmen.

Durch den Beschluss des Wiener Gemeinderats vom 25. Februar 2021, Pr.Zl. 98248-2021-GWS, wurde mit Stichtag 1. Februar 2021 der Verkauf von Kleingärten, die sich im Eigentum der Stadt Wien befinden, grundsätzlich eingestellt.

Dabei sind folgende Ausnahme- und Übergangsregelungen vorgesehen:

Ausnahme- und Übergangsregelungen

  • Wenn im Vertrauen auf die bisherige Regelung nachweislich bis zum Stichtag 31. Jänner 2021 Ausgaben in Zusammenhang mit dem Kleingartenankauf getätigt wurden (z. B. durch Rechnung belegte Ausgaben für Vermessung), kann noch bis 31. Dezember 2021 ein Antrag auf Ankauf des Kleingartens gestellt werden (unter Berücksichtigung aller übrigen Voraussetzungen).
  • Wenn innerhalb derselben Kleingartenanlage bereits mehr als 80 Prozent der Kleingärten verkauft wurden (bemessen an der Anzahl der Kleingärten), wird den verbleibenden PächterInnen noch bis Jahresende 2021 eine Ankaufmöglichkeit eingeräumt (unter Berücksichtigung aller übrigen Voraussetzungen, aber unabhängig davon, ob bis zum Stichtag 31. Jänner 2021 bereits einschlägige Ausgaben getätigt wurden). Dies betrifft folgende Kleingartenanlagen:
    • 21., Thayagasse
    • 22., Kagran GS
    • 22., Maschanzka GS
    • 22., Neu Florida A
    • 22., Neu Florida B
    • 22., Neu Florida C
    • 22., Neu Florida D
    • 22., Neu Florida E
    • 22., Neu Florida F
    • 22., Neu Florida G
    • 22., Neu-Brasilien (Fitzweg)
    • 22., Neu-Brasilien (Spechtweg)
    • 22., Große Bucht
    • 23., Schloßsee/Eichingasse
  • Bei allen Kleingärtenverkäufen, die nach dem Stichtag 31. Jänner 2021 beantragt werden, wird die Kaufpreisermäßigung mit 10 Prozent beschränkt.
  • Für vor dem Stichtag 31. Jänner 2021 eingegangene und in Bearbeitung stehende Ankaufansuchen kommt noch die bisher geltende Regelung zur Anwendung.

Wenn Sie Unterpächterin oder Unterpächter eines städtischen Kleingartens sind, können Sie den Kleingarten entsprechend der Ausnahme- bzw. Übergangsregelungen kaufen. Dazu müssen Sie einen Kaufantrag stellen. Außerdem müssen alle Voraussetzungen eingehalten werden.

Bitte beachten Sie auch den Ablauf des Verfahrens.

Den Kaufantrag können Sie online stellen.

Sie können auch einen formlosen Antrag stellen. In dem Antrag müssen Sie die Kaufwerberin bzw. den Kaufwerber, den Hauptwohnsitz und das Geburtsdatum angeben. Der Antrag kann per Fax: +43 1 4000-99-69600 oder mit der Post übermittelt werden.

Allgemeine Informationen

Bitte beachten Sie, dass vorbehaltlich der Zustimmung des Gemeinderates der Verkauf von Kleingärten eingestellt wird. Auf die Ausnahme- und Übergangsregelungen wird hingewiesen.

Kaufen können nur die jeweiligen Unterpächterinnen und Unterpächter eines städtischen Kleingartens. Die Miteintragung im Kaufvertrag von Ehegattinnen und Ehegatten und/oder volljährigen Verwandten in direkter Linie (Ehefrau/Ehemann, Mutter/Vater, Tochter/Sohn, Enkelin/Enkel, Urenkelin/Urenkel, eingetragene Partnerin/eingetragener Partner sowie Lebensgefährtin/Lebensgefährte bei mindestens dreijährigen gemeinsamen Haushalt) ist bis zu 9/10 Anteile möglich.

Datenschutz

Informationen zum Datenschutz und zu Ihren Rechten als betroffene Person finden Sie unter: Datenschutzrechtliche Information

Voraussetzungen

Bitte beachten Sie, dass vorbehaltlich der Zustimmung des Gemeinderates der Verkauf von Kleingärten eingestellt wird. Entsprechend den Ausnahme- und Übergangsregelungen:

Voraussetzung für die Verkaufsfähigkeit eines Kleingartens

  • Widmung "Eklw" (Grünland, Kleingartengebiet für ganzjähriges Wohnen) oder Widmung "GS" (Gartensiedlung)
  • Vermessung der Kleingartenanlage ("äußere Abgrenzung"), die von der Stadt Wien durchgeführt wird
  • Vermessung der Kleingartenparzelle durch einen Ingenieurkonsulenten für Vermessungswesen ("innere Abteilung") entweder im Auftrag des jeweiligen Vereines (Gesamtparzellierung) oder durch einzelne Kaufinteressentinnen und -interessenten (Teilparzellierung) und anschließend bescheidmäßiger Genehmigung des Teilungsplanes durch die Abteilung für Rechtliche Bau-, Energie-, Eisenbahn- und Luftfahrtangelegenheiten.
    Achtung: vor Teilparzellierung Kontaktaufnahme mit der Abteilung Immobilienmanagement - K erforderlich.

Fristen und Termine

Keine

Zuständige Stelle

Immobilienmanagement (MA 69)
8., Lerchenfelder Straße 4, Zimmer 525
Telefon: +43 1 4000-69719
Fax: +43 1 4000-99-69606
E-Mail: post@ma69.wien.gv.at

Ansprechpersonen

Verfahrensablauf

Bitte beachten Sie, dass vorbehaltlich der Zustimmung des Gemeinderates der Verkauf von Kleingärten eingestellt wird. Auf die Ausnahme- und Übergangsregelungen wird hingewiesen.

Nach Einlangen eines schriftlichen Kaufantrages und Vorliegen der Voraussetzungen wird der Generalpächter der Stadt Wien (in der Regel der Zentralverband) von der Kaufabsicht informiert.

Um den Kleingarten kaufen zu können, ist es notwendig mit dem Generalpächter der Kleingartenanlage (in der Regel der Zentralverband) eine Vereinbarung über die Auflösung des Generalpachtrechtes (Verzicht) zu treffen. Nach Vorliegen dieser Vereinbarung (wird der Abteilung Immobilienmanagement vom Generalpächter bekannt gegeben) werden den Kaufwerberinnen und Kaufwerbern unverbindliche Vertragsbedingungen zugesandt.

Nach Rücksendung der unterzeichneten Kaufvertragsbedingungen wird der Kaufvertrag dem zuständigen Gemeinderatsausschuss zur Genehmigung vorgelegt.

Von der Genehmigung werden die Kaufwerberinnen und Kaufwerber schriftlich verständigt. Gleichzeitig wird dazu aufgefordert den Kaufpreis samt Nebenkosten binnen 3 Wochen ab Zustellung einzuzahlen (Zahlungsanweisung liegt bei). Die Kaufvertragsurkunde samt Abschrift zur Veranlassung der grundbücherlichen Durchführung wird zugesandt.

Erforderliche Unterlagen

Keine

Kosten und Zahlung

Bitte beachten Sie, dass vorbehaltlich der Zustimmung des Gemeinderates der Verkauf von Kleingärten eingestellt wird. Auf die Ausnahme- und Übergangsregelungen wird hingewiesen.

Kaufpreisermäßigung (Beantragung bis 31. Jänner 2021):

  • Entsprechend den Beschlüssen des Wiener Gemeinderates vom 1.7.1993, Pr.Zl. 1831/93, vom 28.4.1995, Pr.Zl. 1116/95, vom 7.5.1998, Pr.Zl. 107/98, sowie durch den Beschluss vom 25.9.2003, Pr.Zl. 3186/03 45 Prozent Ermäßigung vom jeweiligen Verkehrswert des Kleingartengrundstückes wenn der Kaufantrag binnen 36 Monaten ab Rechtskraft des Bescheides der Abteilung für Bau-, Energie-, Eisenbahn- und Luftfahrtrecht betreffend die "äußere Abgrenzung" der jeweiligen Kleingartenanlage in der Abteilung Immobilienmanagement eingelangt ist oder
  • wenn der Kaufantrag binnen 12 Monaten ab Rechtskraft des Bescheides der Abteilung für Bau-, Energie-, Eisenbahn- und Luftfahrtrecht betreffend die "innere Abteilung" der jeweiligen Kleingartenanlage (Parzellierung) in der Abteilung Immobilienmanagement eingelangt ist.
  • Innerhalb des ersten Jahres nach Ablauf der vorstehend genannten Zeiträume vermindert sich die Ermäßigung um 15 Prozent, innerhalb der weiteren 2 Jahre um jeweils 10 Prozent. Der Verkehrswert wird jährlich durch Sachverständige neu festgesetzt.

Kaufpreisermäßigung (Beantragung ab 1. Februar 2021):

10 Prozent Ermäßigung vom jeweiligen Verkehrswert. Der Verkehrswert wird jährlich durch Sachverständige neu festgesetzt.

Die Verrechnung erfolgt über die Abteilung Rechnungs- und Abgabenwesen - Buchhaltungsabteilung 15.

Formular

Zusätzliche Informationen

Keine

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Immobilienmanagement
Kontaktformular