Maßnahmen - Verkehrssicherheitsprogramm Wien 2005 bis 2020

Verschiedene Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer an einer Straßenkreuzung

Die Stadt Wien arbeitet laufend daran, durch eine Vielzahl von Maßnahmen infrastrukturelle Verbesserungen zu schaffen, Unfallzahlen nachhaltig zu senken und das Verkehrsnetz insgesamt attraktiver zu gestalten. Genaue Analysen der Verkehrssituation, bessere Kontrollmaßnahmen und Bewusstseinsbildung für alle Beteiligten gehen hier Hand in Hand.


Bauliche Maßnahmen

  • Infrastruktureller Neu-, Aus- beziehungsweise Umbau zur Erhöhung der Verkehrssicherheit
  • Schaffung einer lückenlosen und barrierefreien Infrastruktur für den nicht motorisierten Verkehr

Organisatorische Maßnahmen

  • Schaffung neuer Richtlinien
  • Kontrolle und Überprüfung
  • Verkehrsmanagement und Planung
  • Einhaltung und Ausschöpfung der (rechtlich) möglichen Rahmenbedingungen
  • Bereitstellung von Personalkapazitäten
  • Durchführung von Analysen und Optimierung der Unfalldatenbank
  • Bereitstellung finanzieller Ressourcen
  • Attraktivierung des öffentlichen Verkehrs
  • Attraktivierung des Radverkehrs

Verkehrstechnische Maßnahmen

  • Ausweitung der Geschwindigkeitsbeschränkungen
  • Weiter- und Neueinführung von verkehrssicherheitstechnischen Einrichtungen
  • Punktuelle Einzelmaßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit beziehungsweise Steigerung der Attraktivität

Aktionen und Bewusstseinsbildung

  • Programme beziehungsweise Tagungen für Bewusstseinsbildung, Beratung und Aufklärung
  • Weiterführung bestehender beziehungsweise bewährter Aktionen
  • Schaffung neuer Verkehrssicherheitsaktionen
Verantwortlich für diese Seite:
Verkehrsorganisation und technische Verkehrsangelegenheiten (Magistratsabteilung 46)
Kontaktformular