Radverkehrsbeauftragter für Wien

Martin Blum übt seit 1. November 2011 die Funktion des Wiener Radverkehrsbeauftragten aus. Seine Aufgabe: Die Agenden des Radverkehrs in Wien vorantreiben.

Aufgaben und Team

Junger Mann mit Brillen

Der Radverkehrsbeauftragte Martin Blum

Zu den Aufgaben des Radverkehrsbeauftragten gehören Öffentlichkeitsarbeit für den Radverkehr, Organisation von Events zum Thema, die Sammlung und Entwicklung von Ideen und Konzepten zur Erhöhung und Verbesserung des Radverkehrs sowie der Aufbau von Partnerschaften mit Unternehmen, Bildungs- und Kultureinrichtungen.

Bei seiner Tätigkeit in der Mobilitätsagentur wird Martin Blum durch Susanne Reichard unterstützt. Reichard verfügt durch langjährige Tätigkeit als Bezirksvorsteherin auf der Wieden über genaue Kenntnisse der Wiener Stadtpolitik. Sie ist unter anderem für die Kontakte zu den Bezirken zuständig.

Die Mobilitätsagentur ist Anlaufstelle für alle RadfahrerInnen-Organisationen sowie Schnittstelle zwischen Magistrat und Radfahrcommunity.

Zur Person

Video: Martin Blum "Radfahren ist hier willkommen"

Mit Martin Blum hat ein Fachmann der österreichischen Verkehrspolitik die Aufgabe übernommen, in Wien die Verdoppelung des Radverkehrs bis 2016 umzusetzen. Martin Blum hat an der Universität für Bodenkultur Wasserwirtschaft und Kulturtechnik studiert und unter anderem in seiner Jugend als Fahrradbote in Graz gearbeitet.


Kontakt

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular