Gehen ist gesund - Neue Broschüre für FußgängerInnen

Produktionsdatum:

2014


Erstausstrahlung:

24.07.2014


Copyright:

Stadt Wien


Gehen stärkt das Immunsystem und beugt Krankheiten vor. Sich zu Fuß fortzubewegen ist gesund und lässt sich leicht in den Alltag integrieren. Eine neue Broschüre zeigt die positiven Auswirkungen auf den Körper.

AnsprechpartnerIn für Rückfragen:
Redaktion wien.at TV
Kontaktformular

Achtung:

Zur Betrachtung von Videos auf wien.at müssen Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Sie benötigen Javascript und Flash um das Video zu sehen.

Einbetten (Code einblenden) Einbetten (Code ausblenden)

Gehen stärkt das Immunsystem und beugt Krankheiten vor. Gehen ist gesund - wenn man es regelmäßig betreibt, was nicht so schwierig ist, denn
Gehen lässt sich spontan und mühelos in den Alltag integrieren.

Petra Jens, Beauftragte für FußgängerInnen der Stadt Wien: "Es ist ja so, dass die WHO, die Weltgesundheitsorganisation 10.000 Schritte am Tag empfiehlt. 10.000 Schritte, das ist ungefähr eine Stunde zu Fuß gehen. Kann ruhig aufgeteilt sein auf mehrere Etappen."

Durchschnittlich gehen wir 1.400 Schritte - 10.000 sollten wir schaffen, wenn wir die Besorgung ums Eck, den ausgedehnter Stadtbummel in der Freizeit oder den tägliche Weg zur Arbeit per pedes, also zu Fuß, erledigen.

Petra Jens, Beauftragte für FußgängerInnen der Stadt Wien: "Wir haben jetzt gemeinsam mit der Ärztekammer Wien eine kleine Broschüre entwickelt, in der ganz viele Tipps und Anregungen drinnen sind, wie ich meinen Alltag so gestalten kann, dass ich möglichst viele Schritte mache. Aber auch, wo ich mir Informationen holen kann."

Gehen ist gesund für den Körper, aber auch für die Seele, steht in der Broschüre.

Petra Jens, Beauftragte für Fußgängerinnen der Stadt Wien: "Diese Bewegung des Gehens ist beispielsweise auch ganz wichtig für Verschaltungen im Gehirn, also rechte und linke Gehirnhälfte werden da gleichmäßig angeregt. Und es ist auch deutlich, dass das Stressniveau gesenkt wird, wenn wir viel zu Fuß gehen."

"Wien zu Fuß" hilft Ihnen auch online auf die Beine. Hier finden Sie zum Beispiel den "Ersten Wiener Spaziergang-Kalender" oder eine sehr schöne Routensammlung. Wer möchte, kann hier auch seinen eigenen Lieblingsspaziergang mit anderen teilen.

Petra Jens, Beauftragte für FußgängerInnen der Stadt Wien: "Meine persönlichen Lieblingsspaziergänge verlaufen entlang von Gewässern. Das heißt, meine Highlights sind der Donaukanal und die Alte Donau. Das sind zwei Grünoasen mitten in der Stadt. Wenn man das Glück hat, dort in der Nähe gerade zu tun zu haben, in der Nähe zu wohnen oder zu arbeiten, da kann ich es nur empfehlen, zwischendurch ein bisschen am Wasser entlang zu gehen und nachher sind die Batterien wieder aufgeladen."