Europawahlen - Wiener Wahlergebnisse

Balkendiagramm mit den Stimmenanteilen der wahlwerbenden Parteien in Wien und Österreich bei den Europawahlen 2014

Europawahl 2014 - Stimmenanteile in Wien und Österreich (Textversion der Grafik: 51 KB RTF)

Das am 25. Mai 2014 neu gewählte Europäische Parlament setzt sich aus 751 Mitgliedern zusammen, die für jeden Mitgliedsstaat der Europäischen Union getrennt gewählt wurden. Das angewandte Wahlsystem wird dabei durch jeden Mitgliedsstaat überwiegend selbst bestimmt. Österreich entsendet 18 Abgeordnete in das Europäische Parlament.

Die Wahlen zum Europäischen Parlament erfolgen nach den Grundsätzen der Verhältniswahl, wobei das gesamte Bundesgebiet einen Wahlkreis bildet. Wahlberechtigt sind alle Personen mit österreichischer Staatsbürgerschaft sowie nicht österreichische EU-Bürgerinnen und -Bürger mit Hauptwohnsitz in Österreich, die am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben, sofern sie nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

Bei den Wahlen am 25. Mai 2014 war die ÖVP stimmenstärkste Partei (27 Prozent der Stimmen), gefolgt von der SPÖ (24,1 Prozent) und der FPÖ (19,7 Prozent). In Wien erhielt die SPÖ die meisten Stimmen (27,6 Prozent) vor den Grünen (20,9 Prozent) und der FPÖ (18,2 Prozent).

Zeitreihen

Bezirksdaten

Anmerkungen

Die oberste Wahlbehörde ist in Österreich die Bundeswahlbehörde, ihr untergeordnet sind Wahlbehörden auf der Ebene der Länder, der Bezirke, der Gemeinden und der Wahlsprengel.

Definitionen - Statistiken zu Europawahlen

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Wirtschaft, Arbeit und Statistik (Magistratsabteilung 23)
Kontaktformular