Ausstellung "gebaut 2007" - Architektonische Begutachtungen der MA 19

In der Ausstellung "gebaut 2007" zeigte die "Architektonische Begutachtung" der Abteilung für Architektur und Stadtgestaltung (MA 19) 21 qualitativ hochwertige architektonische Projekte, die im Jahr 2007 in Wien fertiggestellt wurden.

Ausgestellte Projekte

Fassadensanierung - Wohnhausanlage - 3., Bayerngasse 1-3

Fassadendetail: silbergraue Elemente mit vielen kleinen bunten Löchern

silberpfeil-architekten

Die Konzeption zur Neugestaltung der Fassade sah als gestalterisches Ziel vor, das Bauwerk wieder als Ensemble wirken zu lassen und die ursprüngliche Idee der farbigen, lebensbejahenden Gestaltung einer Fassade aus der Nachkriegszeit in zeitgemäßer Art zu interpretieren.


Neubau - Wohnhaus - 22., Oberdorfstraße 7-9

Fassadenansicht eines Neubaus mit Loggien über die gesamte Länge

pool

Das Projekt unternimmt mit räumlicher Vielfalt eine Staffelung des peripheren, heterogenen, fragmentierten Stadtkörpers und führt die Straßenraumbegleitende Nachbarbebauung fort.


Neubau - Wohnhausanlage - 10., Klederinger Straße 56

Fassadenansicht eines gelben Neubaus mit Rücksprüngen in der Fassade

Architekt Günther Oberhofer

Der straßenseitige Block ist als Geschoßwohnbau realisiert. Dahinter wurden drei Blöcke mit je fünf Reihenhäusern, teilweise mit schönem Blick auf die Flusslandschaft der Liesing, errichtet.


Neubau - Wohnhaus - 14., Kuefsteingasse 23

Fassadenausschnitt, 3 Geschoße Fensterbänder, im untersten dunkelgrauer aufgesetzter Gebäudeteil

P. GOOD

Das Projekt zeigt die Möglichkeit des Umganges mit unterschiedlichen Straßenbreiten und dadurch bedingt unterschiedlichen Gebäudehöhen.


Zubau - Einfamilienhaus - 23., Franz-Glaser-Gasse 35

metallischer Zubau mit abgeschrägter Form, an weißes Einfamilienhaus

Novarc Architekten

Ein Einfamilienhaus aus den 1930er-Jahren wurde um je eine Raumzone im Erd- und Obergeschoß mit direkter Anbindung der Wohnräume an den Garten erweitert.


Neubau - Wohnhaus - 12., Kabelwerk, Otto-Bondy-Platz

Fassadenausschnitt, graue Front mit großflächigen orange gefärbten Einschnitten ins Gebäude

MASCHA & SEETHALER

Ein Terrassenhaus mit zwei Gesichtern: Die Südfassade neigt sich der Sonne entgegen, die Nordseite ist vom städtischen Raum geprägt. Ein vorgesetzter Betonschirm ist Schutz, nicht Begrenzung.


Neubau - Wohnheim - 10., Kudlichgasse 44

Neubau, Lochfassade, Fenster von Geschoß zu Geschoß versetzt, leicht auskragend

ARCHITEKTEN LANGER LISZT

Der Baukörper ist als Blockrandbebauung konzipiert, mit Lochfassade und Vollwärmeschutz. In dieser Grundhaltung folgt er dem Kontext des Ortes und fügt sich in die nachbarschaftliche Bebauungsstruktur selbstverständlich ein.


Dachausbau - Wohnhaus - 20., Ospelgasse 29

oberes Geschoß eines Gründerzeithauses, darauf modernes Dachgeschoß mit rotem auskragendem Abschluss

architekt hans kukula

Durch die Aufstockung soll dem Haus ein eigenständiger, unverwechselbarer Charakter gegeben werden, der die Gründerzeit respektiert, aber gleichzeitig die Überführung des Objektes in heutige Standards signalisiert.


Dachausbau - Wohnhaus - 1., Rotenturmstraße 5-9

Dachausbau als Skulptur - rote Kugel in goldener-blauer Schüssel, getragen von grauen rechtwinklig aufgestellten Mauern

Imoplan

Umgeben von historischen Bauten, überragen drei Skulpturen von Hermann Hoch die Dachlandschaft, welche in einer Achse angeordnet und als zusammenhängende Installation, als Gesamtplastik zu verstehen sind.


Neubau - Badehütte - 21., An der oberen Alten Donau

Gebäudeteil, Fassade aus horizontalen Holzlatten, davorgesetzte Metallstützen und -träger als Terrassenumzäunung

HARTL ARCHITEKTEN

Über eine Brücke kommend führt der Zugang gleichermaßen über das Gebäude, um es dann beim Herabsteigen der Außentreppe zu durchschneiden. Der Badesteg ist direkt über eine auskragende Terrasse zu erreichen.


Neugestaltung - Geschäftslokal - 1., Kohlmarkt 7

Neu gestaltete Fassade eines Geschäftsportals aus Glas und Stein, Aufschrift "edition k"

Architekt Wolfgang Holzhacker

Ohne Veränderungen am tragenden Bestand wurden aus Gründen des Denkmalschutzes das Geschäftsportal und die beiden vorderen Verkaufsräume neu gestaltet.


Zubau - Einfamilienhaus - 18., Spitzergasse 9

Einfamilienhaus in weiß mit großzügiger Verglasung, drei Geschoße, davor Swimmingpool

ATELIER HEISS

Alt und Neu im Kontrast: Ein durchgreifender Umbau, bei dem nur die Straßenfassade erhalten blieb, schuf auf einem beengten Grundstück eine Kombination aus Zurückhaltung und Großzügigkeit.


Neubau - Einfamilienhaus - 14., Karl-Bekehrty-Straße

Fassadenausschnitt, dunkelgrau, dahinterliegende Putzfassade

goya (group of young architects)

Ein unterbauter und teilweise auskragender Gebäuderiegel beantwortet die gestellte Aufgabe - Hanggrundstück und ebene Gartenfläche - konsequent und in klarer Ablesbarkeit.


Neubau - Wohnhausanlage - 11., Thürnlhofstraße 11

weißer auskragender Gebäudeteil auf V-förmiger Stütze, horizontale Gliederung durch Loggien

gerner°gerner plus

Die Wohnhausanlage mit auskragendem Südwest-Ende, das von V-Stützen getragen wird, wurde nach den Richtlinien für eine umweltfreundliche Baustellenabwicklung errichtet. Zwischen und neben den V-Stützen sind Gemeinschaftsräume untergebracht.


Fassadenneugestaltung und Umbau John Harris Fitness - 5., Strobachgasse

Neu gestaltete semitransparente Fassade, glänzt, in horizontalen Bahnen

BWM Architekten

Wie eine große glänzende Scholle legt sich die neue semitransparente Fassade über das Margaretenbad und macht das Gebäude zu einem markanten Punkt im Straßenverlauf.


Aufstockung - Wohnhaus - 3., Schlachthausgasse 46

Ausschnitt Fassade mit bunten fenstergroßen Sonnenschutzelementen, vertikal verschiebbar

BRANDSTÄTTER baumanagement

True colours: Aufstockung und Neuadaptierung eines ursprünglichen Gründerzeithauses mit buntem Sonnenschutz


Neubau - Gartensiedlungshaus - 17., Czartoryskigasse 173a

Neubau Gartensiedlungshaus, Front vollflächig verglast mit Außenjalousien

ARCHITEKT ZORAN BODROZIC / ARCHITEKT HANS LETTNER

Das Gartensiedlungshaus mit schönem Blick auf Wien ist auf der Südseite vollständig verglast und an der Nordseite eingegraben. Es ist als Niedrigenergiehaus in Holzriegelkonstruktion errichtet worden.


Neubau - Wohnhausanlage - 10., Moselgasse 20

oberer Teil eines Wohnhausanlagenneubaus, vertikal gegliedert durch Steildach-ähnlich geneigte Abschnitte

BLAICH + DELUGAN ARCHITEKTEN

Der Baukörper verfügt über zwei vollkommen verschieden gestaltete Seiten: An der Straßenseite ist die klare Gliederung in vier Stiegenhäuser mit frei gespannten Laubengängen zu sehen. Der Hofbereich ist hingegen durch schräg gestellte Wandscheiben und intime Nischen gegliedert.


Generalsanierung - Palais Palffy - 1., Wallnerstraße 6

befestigter Innenhof, umschlossen von horizontal gegliederten Gebäudeteilen in U-Form

Ablinger, Vedral & Partner

Sanieren hat etwas mit heilen zu tun, Heilen mit Erneuerung. Eine gute Sanierung belebt das Haus, respektiert das Vorhandene, greift dort ein, wo strukturelle Schwächen zu beseitigen sind und erfüllt das Gebäude mit neuem Glanz.


Dachausbau - Wohnhaus - 15., Benedikt-Schellinger-Gasse 20

Dachausbau mit Glas und vorgehängten Fassadenpaneelen

A2K_ ARCHITECTURE+DESIGN

Über dem historischen Kranzgesimse zeichnet eine neue Struktur aus Glasflächen und vorgehängten Fassadenpaneelen die zeitgemäße Architektur. Der H-Trakt wird um zwei Dachgeschoße mit sieben neuen Maisonettewohnungen in der bestehenden Stadtstruktur erweitert.


Neugestaltung - Geschäftslokal - 7., Sigmundsgasse 1

Neugestaltung eines Gassenlokals, Aufschrift "Kulinarium 7"

A2K_ ARCHITECTURE+DESIGN

Ein leer stehendes Gassenlokal eines Biedermeierhauses sowie drei dazugehörige Keller aus dem 17. Jahrhundert bilden den Ausgangspunkt der umfassenden Neugestaltung.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadtentwicklung Wien
Kontaktformular